merken

Dresden

Dresden sucht Personal für Kitas

Rund 50 Neueinstellungen angekündigt: Es braucht vor allem Logopäden und Ergotherapeuten. 

© dpa

Sprachprobleme im Kindesalter, Verzögerungen in der Entwicklung: Das trifft Kleinkinder in Dresden zunehmend.

 Immer mehr Heranwachsende werden später eingeschult, weil sie den ärztlichen Eignungstest nicht bestehen. Jährlich erhöhe sich laut Stadt die Zahl der Rückstellungen um zehn Prozent. Um die Entwicklung von Kindern zu fördern, soll nun das Personal in ausgewählten kommunalen Kitas aufgestockt werden: Die Stadt kündigt 50 Neueinstellungen an. 

Nichts anbrennen lassen und ab nach Weinböhla!

Anspruchsvoller Geschmack, Style, Gemütlichkeit und Markenqualität - dafür steht Möbel Hülsbusch seit über 29 Jahren. Lassen Sie sich von den Wohnideen begeistern und individuell beraten. Jetzt zum Küchen- und Einrichtungsprofi zwischen Dresden und Meißen.

Der Fokus liegt auf Logopäden und Ergotherapeuten, aber auch Physiotherapeuten, Musik- und Kunsttherapeuten werden gesucht. Im Fokus stehen zunächst neun städtische Kitas, die in die Bildungsstrategie der Stadt Dresden eingebunden sind.

Die Einrichtungen der Bildungsstrategie werden finanziell von der Stadt gefördert. Knapp 4,3 Millionen Euro werden in diesem Jahr bereitgestellt, heißt es. 2020 seien knapp 7,5 Millionen Euro eingeplant. Seit dem 1. August können die Einrichtungen mit verbessertem Personalschlüssel arbeiten. Laut Stadt konnten jedoch von knapp 80 geplanten Neueinstellungen erst 30 realisiert werden. (SZ/mes)

Bewerbungen sind ab sofort möglich. Interessenten finden die jeweiligen Stellenausschreibungen auf der Internetseite www.dresden.de/kita-karriere