merken

Dresden

Bei Rot einen Radler überfahren

Es war doch Rot, als Sylvie W. am 18. April mit dem Jaguar ihres Vaters über die Kreuzung Fetscherstraße/Dürerstraße in Dresden gefahren ist. Das wird teuer für sie.

Der Jaguar nach dem Unfall vom 18. April dieses Jahres. Ein 74-jähriger Fahrradfahrer wurde dabei schwer verletzt.
Der Jaguar nach dem Unfall vom 18. April dieses Jahres. Ein 74-jähriger Fahrradfahrer wurde dabei schwer verletzt. © Archiv: Roland Halkasch

Das haben im Amtsgericht Dresden mehrere Zeugen gesagt und davon war am Ende auch Richter Ulrich Stein überzeugt. Die Musicaldarstellerin war auf dem Weg zu einem Termin und hat dabei einen Radfahrer überfahren. Der 74-Jährige wurde schwer verletzt. Er sagte am Mittwoch als Zeuge aus. Er habe sein Fahrrad zwischen parkenden Autos hindurchgeschoben und sei dann aufgestiegen, berichtete der Rentner. 

Weiterführende Artikel

Symbolbild verwandter Artikel

Im Jaguar Radfahrer umgefahren

Die Fahrerin des Wagens sagt vor Gericht, sie habe Grün gehabt. Beim Prozess in Dresden sagen Zeugen etwas anderes.

Dann knallte es und an mehr könne er sich nicht erinnern. Aber für ihn sei Grün gewesen. Sylvie W. scheiterte mit dem Versuch, gegen ihren Strafbefehl vorzugehen. Sie muss 3.600 Euro Strafe zahlen, ist ihre Fahrerlaubnis los und muss auch für die Reparatur des Autos selbst aufkommen. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.