merken
Sport

Nach großem Kampf: DSC gewinnt Pokal

Die Volleyball-Frauen des Dresdner SC bezwingen Stuttgart in einem dramatischen Pokalendspiel mit 3:2.

Volleyball-Frauen des Dresdner SC liefern Stuttgart im Pokalendspiel einen leidenschaftlichen Kampf.
Volleyball-Frauen des Dresdner SC liefern Stuttgart im Pokalendspiel einen leidenschaftlichen Kampf. © kairospress

Von Alexander Hiller, Mannheim

In einem hochklassigen, spannenden und am Ende dramatischen Spiel haben die Volleyballerinnen des Dresdner SC das Pokalfinale gegen Stuttgart mit 3:2 gewonnen. Das junge Team von Trainer Alexander Waibl lieferte dem amtierenden deutschen Meister dabei einen aufopferungsvollen Kampf, hat im vierten Satz bereits zwei Matchbälle abgewehrt und letztlich den Tiebreak erzwungen. Der DSC schaffte es im entscheidenden Durchgang, drei Matchbälle abzuwehren und machte schließlich selbst den siegbringenden Punkt zum 17:15. Was für ein Erfolg! 

Anzeige
Dein Sportverein ist für Dich da!
Dein Sportverein ist für Dich da!

Jubeln macht Spaß. Vor allem mit Freunden. Bleib Deinem Verein treu!

Weiterführende Artikel

Wird sie der neue Star der Dresdner Volleyball-Frauen?

Wird sie der neue Star der Dresdner Volleyball-Frauen?

Camilla Weitzel war vor zwei Jahren noch Randfigur. Jetzt gilt sie als wichtige Stütze beim Dresdner SC für das Pokalfinale heute Nachmittag. Das Porträt einer Zweiflerin.

Erst am Sonntagmorgen hatte der DSC mitgeteilt, dass mit  Ivana Mrdak eine Leistungsträgerin unerwartet ausfällt. Bei der 27 Jahre alten Serbin wurde eine Thrombose im Schulterbereich diagnostiziert. Damit fehlt die Mittelblockerin dem DSC auf unbestimmte Zeit. Überhaupt gab es für die Mannschaft von Trainer Alexander Waibl vor dem Pokalfinale einige personelle Sorgen. Milica Kubura, die beste Punktesammlerin, hatte über Schwindelgefühle sowie Magen- und Rückenschmerzen geklagt. 

Mehr zum Thema Sport