merken
Dresden

Dresden: Vorsicht vor Lockanrufen

Der Mieterverein Dresden und Umgebung warnt vor Datenklau. Wie der Betrüger vorgeht und unter welcher Nummer er anruft.

Wer am Telefon nach persönlichen Daten gefragt wird, sollte mit der Herausgabe vorsichtig sein.
Wer am Telefon nach persönlichen Daten gefragt wird, sollte mit der Herausgabe vorsichtig sein. © Symbolbild: Marc Müller/dpa

Dresden. Ein mutmaßlicher Betrüger hat in den vergangenen Wochen versucht, persönliche Daten von Dresdner Mietern zu stehlen. Davor warnt der Mieterverein Dresden und Umgebung in einer Pressemitteilung. Laut dem Verein hätten mehrere Mitglieder und Mieter Anrufe von der Nummer 0163 8895499 erhalten. 

Der Anrufer gab sich dabei als Mitarbeiter des Mietervereins oder Mieterschutzbundes aus und erklärte, dass nach Prüfung der Betriebskostenabrechnung die Mieter Geld vom Vermieter zurückerhalten würden. Außerdem versuchte vermutlich derselbe Anrufer von anderen Betroffenen persönliche Daten zu erhalten. Er erfragte Details zur Wohnung und den Mietzahlungen. 

StadtApotheken Dresden
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da
Die Stadt Apotheken Dresden sind für Sie da

Die Stadt Apotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Der Mieterverein Dresden teilte mit, dass die beschriebene Person nicht für den Verein tätig sei. Außerdem würden keine derartigen Anrufe durch den Verein erfolgen. 

Die Fälle wurden durch den Mieterverein Dresden angezeigt. Es wird darum gebeten, bei der Herausgabe von persönlichen Daten und Kontaktangaben am Telefon sehr vorsichtig zu sein. (SZ/soa) 

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden