Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Freischalten Freischalten Dresden
Merken

30.000 Besucher kamen zur Langen Nacht der Wissenschaften in Dresden

Die Veranstalter der Wissenschaftsnacht in Dresden hatten Angst, dass das EM-Auftaktspiel der Deutschen gegen Schottland Gäste fernhält. Die war jedoch unbegründet.

Von Jana Mundus
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Mal das Essen vom Roboter kredenzen lassen: In der Cetibar der TU Dresden arbeiten Menschen und Maschinen zusammen. Bei der Wissenschaftsnacht durfte gekostet werden.
Mal das Essen vom Roboter kredenzen lassen: In der Cetibar der TU Dresden arbeiten Menschen und Maschinen zusammen. Bei der Wissenschaftsnacht durfte gekostet werden. © kairospress

Für eine Nacht wurde Dresden wieder zum Mekka für Wissenshungrige und Entdecker. Bei der Langen Nacht der Wissenschaften öffneten rund 50 wissenschaftliche Einrichtungen und Unternehmen ihre Türen. Sie boten den Besuchern spannende Einblicke in die Welt der Forschung und Innovation.

Bereits registriert? Zum Login

Mit meiner Anmeldung stimme ich der Werbevereinbarung zu. Für die anmeldepflichtige Nutzung der Services und Produkte der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG gelten die AGBs der DDV Mediengruppe GmbH & Co. KG. Bitte nehmen Sie zusätzlich unsere Datenschutz-Hinweise zur Kenntnis.