merken
Dresden

A17: Autofahrer ignoriert Polizeisperre

Die Beamten räumten Gegenstände von der Fahrbahn. Dann kam ein VW angefahren.

Die Polizei hatte auf der Autobahn eine Sperre aufgebaut. Das ignorierte ein Autofahrer.
Die Polizei hatte auf der Autobahn eine Sperre aufgebaut. Das ignorierte ein Autofahrer. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Auf der Autobahn nach Prag nahe der Anschlussstelle Gorbitz hat ein Autofahrer am Montagabend mehrere Polizisten in Gefahr gebracht. Die Beamten räumten kurz vor 20 Uhr Gegenstände von der Fahrbahn. Dazu hatten sie eine Sperre aufgestellt.

Der Mann ignorierte die Sperre. Er fuhr einfach weiter und damit auch auf die Beamten zu. Sie mussten zur Seite springen, um nicht von seinem VW Golf erfasst zu werden. Später konnte die Polizei den Mann stellen. Es handelte sich um einen 24-Jährigen. Er hatte keine Fahrerlaubnis. Außerdem stand er unter Drogeneinfluss.

Anzeige
Dynamo will nicht brav sein
Dynamo will nicht brav sein

Obwohl es beim Termin fürs Mannschaftsfoto diesmal eher unspektakulär zuging, wollen die Schwarz-Gelben Liga 2 mit mutigem Spiel rocken.


Die Polizeibeamten stellten den Autoschlüssel sicher, ordneten eine Blutentnahme an und ermitteln nun unter anderem wegen Gefährdung des Straßenverkehrs gegen den Deutschen. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden