merken
Dresden

Brennender Hänger auf der A 17

Der Auflieger eines Lkw-Gespanns fängt auf der Autobahn in Dresden Feuer. Der Fahrer verhindert Schlimmeres.

Auf der A 17 hat am Dienstagabend ein brennender Sattelauflieger für einen langen Stau gesorgt.
Auf der A 17 hat am Dienstagabend ein brennender Sattelauflieger für einen langen Stau gesorgt. © Roland Halkasch

Dresden. Bei einem Lkw-Brand auf der Autobahn 17 in Dresden ist nach Polizeiangaben ein Sachschaden in Höhe von 10.000 Euro entstanden. Ein rumänischer Sattelzug hatte am Dienstagabend unweit der Brücke in Höhe der Anschlussstelle Dresdeb-Gorbitz Feuer gefangen, wie die Feuerwehr am Mittwochmorgen mitteilte.

Der 51-jährige Trucker koppelte geistesgegenwärtig den Hänger vom Lkw ab und verhinderte damit ein Übergreifen der Flammen auf die Zugmaschine und die Brücke. Die Feuerwehr konnte den mit Stahlteilen und Glas beladenen Auflieger löschen, dennoch entstand an dem Hänger hoher Sachschaden. Verletzt wurde bei dem Unglück niemand.

Anzeige
Im neuen Jahr gleich richtig sparen
Im neuen Jahr gleich richtig sparen

Wer in Riesa und Umgebung "gesunde" Preise für Gesundheitsprodukte sucht, ist in diesen beiden Apotheken goldrichtig:

Während des Einsatzes musste die A17 in Richtung Prag komplett gesperrt werden. Dadurch bildete sich zeitweise ein Rückstau bis zum Autobahndreieck Dresden-West. (SZ/mja)

© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch

Mehr zum Thema Dresden