merken
Dresden

Dieb in Dresden war mit Beute unterwegs

Erst schlägt ein 22-Jähriger zu. Dann vergreift er sich an einem Auto.

Die Polizei hat einen Dieb gestellt, der die Beute unter dem Arm trug.
Die Polizei hat einen Dieb gestellt, der die Beute unter dem Arm trug. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Mit seiner Beute unter dem Arm hat die Polizei in der Nacht zum Dienstag einen 22-Jährigen gestellt. Der Mann war auf der Jordanstraße (Äußere Neustadt) in ein Auto eingebrochen. Zuvor hatte er nicht weit entfernt von diesem Tatort einen 38-Jährigen geschlagen.

Um 1.20 Uhr fasste die Polizei den Tunesier. Er hatte den 38-Jährigen auf der Böhmischen Straße angesprochen und war ihm gefolgt. Dann warf er eine Flasche nach dem Mann und begann, auf ihn einzuschlagen. Das Opfer wurde leicht verletzt, konnte aber fliehen.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

Kurz darauf schlug der 22-Jährige auf der Jordanstraße eine Scheibe eines VW-Transporters ein und erbeutete daraus einen Kinderstuhl. Den hatte er unter dem Arm, als ihn die Polizei stellte. Der Iraker muss sich nun wegen Körperverletzung und Diebstahls verantworten. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden