merken
Dresden

Dresden: 29-Jähriger tritt Polizisten

Eigentlich wollten die Beamten einen Streit beenden. Dann wurde einer von ihnen selbst zum Ziel eines Angreifers.

Die Polizei hat einen Mann festgenommen. Er hatte zuvor einen der Beamten angegriffen.
Die Polizei hat einen Mann festgenommen. Er hatte zuvor einen der Beamten angegriffen. © Archiv/Friso Gentsch/dpa

Dresden. Am frühen Sonnabendmorgen musste die Polizei einen Streit in der Äußeren Neustadt schlichten. Dabei wurde einer der Beamten von einem der am Streit beteiligten angegriffen.

Die Streithähne waren gegen 5.30 Uhr auf der Alaunstraße, dicht am Albertplatz aneinandergeraten. Es handelte sich um einen 32-jährigen aus Libyen und einen 29-jährigen Tunesier. Zeugen riefen die Polizei.

Jubel
Zwei echt starke Jubiläen
Zwei echt starke Jubiläen

Die gedruckte Sächsische Zeitung wird 75 Jahre alt. Digital gibt es uns seit 25 Jahren. Beide Jubiläen wollen wir feiern - und Sie können dabei gewinnen.

Als die Beamten eintrafen, waren die zwei Männer mitten in ihrem Streit und sparten dabei auch nicht mit Handgreiflichkeiten. Die Beamten trennten die Männer und nahmen ihre Personalien auf. Dabei widersetzte sich er 29-Jährige und trat einen der Beamten. Der Täter wurde festgenommen. Er muss sich wegen Körperverletzung und wegen des Angriffs auf den Polizisten verantworten. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden