merken
Dresden

Dresden: Betrunken Unfall gebaut

Als er in Leuben gegen einen Nissan stößt, ruft das die Polizei auf den Plan. Deren Ermittlungen ergeben, dass der 48-Jährige schon vorher andere gefährdete.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten eines Mercedesfahrers machen können.
Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten eines Mercedesfahrers machen können. © Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Am Freitagabend ist ein Mercedesfahrer auf der Jessener Straße in Dresden-Leuben gegen einen Nissan gestoßen. Dabei stand er offenbar unter der Einwirkung von Alkohol. Das teilte die Polizei am Montag mit. 

Der 48-Jährige war demnach gegen 18.40 Uhr in Richtung Dobritzer Weg unterwegs und kollidierte mit dem geparkten Nissan, der dadurch auf ein davor stehendes Suzuki-Motorrad geschoben wurde. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 5.500 Euro.

Die alarmierten Beamten bemerkten eine offensichtliche Alkoholisierung bei dem Fahrer. Ein Test ergab einen Wert von über zwei Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein sicher. Der Deutsche muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Bisherigen Ermittlungen zufolge hatte der Mercedesfahrer sogar bereits vor dem Unfall andere Autofahrer und Fußgänger gefährdet.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Angaben zum Fahrverhalten des Mercedesfahrers machen können. Hinweise an 0351 483 22 33. (SZ)

Anzeige
Energisch zum Traumberuf
Energisch zum Traumberuf

Junge Menschen aufgepasst: Der ENSO-Ausbildungstag am 10. Oktober startet den eigenen Karrieremotor - jetzt auch digital!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden