merken
Dresden

Dresden: Brandalarm auf A4-Raststätte

Feuerwehreinsatz in der Nacht zu Mittwoch an der A4 in Dresden: Aus einem Laster steigt Qualm auf. Aber es brennt nicht.

Die Feuerwehr kühlte in der Nacht einen Lkw an der Autobahnraststätte Dresdner Tor (Nord).
Die Feuerwehr kühlte in der Nacht einen Lkw an der Autobahnraststätte Dresdner Tor (Nord). © Roland Halkasch

Dresden. In der Nacht zum Mittwoch musste die Feuerwehr einen Laster kühlen. Der Sattelzug stoppte an der Raststätte Dresdner Tor auf der Nordseite der A4 und war mit einem Abfallprodukt beladen, das bei der Aluminiumherstellung entsteht und sich von selbst erwärmen kann.

Eine Polizeistreife bemerkte beim Vorbeigehen, dass der Lkw-Hänger viel Wärme abstrahlt und Qualm aufsteigt. Sie alarmierte die Feuerwehr. Es rückten die Freiwilligen Feuerwehren aus Klipphausen und Wilsdruff an. Sie kühlten den Anhänger samt der Ladung. Später wurde der Bereich um den Sattelzug abgesperrt, da die austretenden Dämpfe gesundheitsschädlich waren. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. (SZ/csp)

Anzeige
Jetzt Studienplatz sichern!
Jetzt Studienplatz sichern!

Die beste Zeit für Studieninteressierte sich einen Studienplatz an der Hochschule Zittau/Görlitz zu sichern ist jetzt!

Mehr zum Thema Dresden