merken
Dresden

Dresden: Brandursache Weihnachtslichter

Diese Bescherung war überflüssig. Sie sorgte am Montagabend für einen Feuerwehreinsatz in Dresden. Ein Haustier konnte gerettet werden.

In diesem Dresdner Haus brannte es am Montagabend.
In diesem Dresdner Haus brannte es am Montagabend. © Roland Halkasch

Dresden. Zuletzt brachte die Dresdner Feuerwehr eine Katze in Sicherheit. Das Tier gehört den Bewohnern eines Hauses an der Bautzner Straße, in der es am Montagabend gebrannt hat. Vermutlich habe Weihnachtsbeleuchtung das Feuer ausgelöst, berichtete ein Reporter vor Ort.

Kurz nach 17.30 Uhr wurde die Feuerwehr alarmiert. Die Brandschützer hatten Probleme, zu dem Haus zu gelangen, denn sie mussten zuvor Absperrelemente beiseite räumen. Dann löschten sie die Flammen mit Wasser aus einem Strahlrohr.

Anzeige
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter
Die WOGENO sucht neue Mitarbeiter

Die Wohnungsgenossenschaft Zittau eG bietet für engagierte Bewerber ein attraktives und verlässliches Arbeitsumfeld.

Alle Bewohner des Hauses hatten sich bereits in Sicherheit gebracht. Zwei davon brachten auch einen Bewohner nach draußen, der auf einen Rollstuhl angewiesen ist. Sie alle atmeten aber Rauch ein und mussten deshalb in einem Krankenhaus behandelt werden. Laut der Polizei handelte es sich um zwei Frauen im Alter von 44 und 69 Jahren sowie einen 76-jährigen Mann. Am Ende belüftete die Feuerwehr noch das Gebäude und kümmerte sich um die Katze.

48 Brandschützer waren reichlich zwei Stunden lang im Einsatz. Sie kamen unter anderem aus den Wachen in der Albertstadt und in Striesen. (SZ/csp)

Auf Sächsische.de möchten wir ganz unterschiedliche Erfahrungsberichte von Corona-Infizierten aus Dresden teilen. Wenn Sie die Erkrankung bereits überstanden haben und uns davon erzählen möchten, schreiben Sie uns an [email protected]ächsische.de.

Nachrichten und Hintergründe zum Coronavirus bekommen Sie von uns auch per E-Mail. Hier können Sie sich für unseren Newsletter zum Coronavirus anmelden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden