merken
PLUS Dresden

Hier kommt Dresdens erste neue Straßenbahn

Die erste neue Flexity-Straßenbahn traf in der Nacht zu Freitag in Dresden ein – und wurde erstmals auf die Gleise gesetzt.

In Dresden ist die erste der neuen Straßenbahnen angekommen.
In Dresden ist die erste der neuen Straßenbahnen angekommen. © Roland Halkasch

Dresden. Mitten in der Nacht ist in Dresden die erste von 30 neuen Straßenbahn angekommen. Am späten Donnerstagabend gegen Mitternacht brachte ein Schwerlasttransport die 43 Meter lange Bahn vom Alstom-Werk in Bautzen nach Dresden.

An der Zufahrt zum Güterverkehrszentrum an der Fröbelstraße wurde die Bahn des Typs "NGT DX DD" zunächst vorsichtig entladen, später fuhr das nagelneue Gefährt zum ersten Mal auf Dresdner Gleisen – wenn auch nicht aus eigener Kraft.

sz-Reisen
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken
Mit SZ-Reisen die Welt entdecken

Bei SZ-Reisen findet jeder seine Traumreise. Egal ob Kreuzfahrt, Busreise, Flugreise oder Aktivurlaub - hier bekommen Sie für jedes Reiseangebot kompetente Beratung, besten Service und können direkt buchen.

© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch
© Roland Halkasch

Mit einer anderen Straßenbahn schleppten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) ihre Neuanschaffung anschließend in den Betriebshof Gorbitz. Ihre ersten Fans dürfte die Bahn bereits haben: Das Ereignis lockte trotz der nächtlichen Stunde zahlreiche Schaulustige an.

Probebetrieb bis Anfang 2022

Die DVB haben im Jahr 2019 beim damaligen Schienenfahrzeughersteller Bombardier, der heute zur Firma Alstom gehört, insgesamt 30 neue Stadtbahnwagen bestellt. Für weitere zehn besteht eine Kaufoption. Die Fahrzeuge sind mit 2,65 Metern rund 35 Zentimeter breiter als die bisher in Dresden eingesetzten Bahnen. Der Verkehrsbetriebe wollen die Neue offiziell am Wochenende vom 2. bis 3. Oktober im Betriebshof Gorbitz präsentieren.

Doch das heißt nicht, dass sie sofort im Normalbetrieb fahren wird. Zuvor durchläuft er ein Zulassungsprozedere, zu dem viele Testfahrten auf den Betriebshöfen und durch die Stadt gehören, alles ohne Fahrgäste. Laut DVB-Sprecher Falk Lösch muss auch die Software an die Topografie der Strecken angepasst werden. Die Verkehrsbetriebe rechnen damit, dass die erste offizielle Fahrt mit Fahrgästen im ersten Quartal des kommenden Jahres stattfinden wird. Sukzessive werden 2022 dann rund zwölf neue Bahnen im Einsatz sein.

So sieht die neue Flexity vor der Semperoper aus - zumindest auf einer Visualisierung.
So sieht die neue Flexity vor der Semperoper aus - zumindest auf einer Visualisierung. © DVB
Im Januar 2020 ist ein 1:1-Modell der neuen Straßenbahn im Verkehrsmuseum präsentiert worden.
Im Januar 2020 ist ein 1:1-Modell der neuen Straßenbahn im Verkehrsmuseum präsentiert worden. © René Meinig
Panoramafenster, große Sitze - so soll es in der neuen Straßenbahn aussehen.
Panoramafenster, große Sitze - so soll es in der neuen Straßenbahn aussehen. © René Meinig
Der Arbeitsplatz des Straßenbahnfahrers.
Der Arbeitsplatz des Straßenbahnfahrers. © René Meinig
Weite Eingangsbereiche sollen auch Menschen mit Kinderwagen mehr Platz verschaffen.
Weite Eingangsbereiche sollen auch Menschen mit Kinderwagen mehr Platz verschaffen. © René Meinig
Nächstes Jahr soll die neue Straßenbahn erstmals auf Linie fahren.
Nächstes Jahr soll die neue Straßenbahn erstmals auf Linie fahren. © René Meinig

In den neuen Stadtbahnwagen ist Platz für bis zu 290 Fahrgäste - die aktuell größten Straßenbahnen sind für maximal 260 Fahrgäste ausgelegt. Weil die Bahnen breiter sind, reicht der ursprüngliche Gleismittenabstand nicht mehr aus. Deshalb wird das Dresdner Gleisnetz seit Jahren für die neuen Trams vorbereitet. Beinahe 80 Prozent seien laut DVB schon für den Einsatz der neuen Wagen fit.

Weiterführende Artikel

Dresdner Straßenbahn: Rendezvous mit der Neuen

Dresdner Straßenbahn: Rendezvous mit der Neuen

Extrabreite Türen und jede Menge Wissensdurst. Wie die Dresdner bei den DVB ihre neue Super-Straßenbahn entdecken.

Video: Auf Tour durch Dresdens neue Straßenbahn

Video: Auf Tour durch Dresdens neue Straßenbahn

Am Freitag ist die erste ausgelieferte Tram für Dresden der Öffentlichkeit vorgestellt worden. Was macht diese Bahn so besonders?

Kreis Meißen muss mehr Geld für Linie 4 zahlen

Kreis Meißen muss mehr Geld für Linie 4 zahlen

Der Kreistag hat den Verkehrs- und Investitionsvertrag für die Straßenbahn bis ins Jahr 2036 beschlossen. Der Takt bleibt gleich, die Kosten steigen.

Neue Dresdner Straßenbahn: Besichtigung nur mit Anmeldung

Neue Dresdner Straßenbahn: Besichtigung nur mit Anmeldung

Am ersten Oktoberwochenende laden die Verkehrsbetriebe nach Gorbitz ein. Dort kann die erste neue Straßenbahn besichtigt werden.

Geplant ist der Einsatz der neuen Bahnen zuerst auf der Linie 2. Mit täglich über 35.000 Fahrgästen würde die 2 zu den nachfragestärksten Linien gehören, so die DVB. Hier ist der weitere Gleismittenabstand bereits vollständig hergestellt. Später sollen die Linien 3 und 1 folgen. Dafür sind aber noch Gleisverbreiterungen unter anderem an der Großenhainer Straße sowie unter der Brücke am Bahnhof Neustadt nötig. Langfristig soll die neue Straßenbahn auch auf der Strecke der kundenstärksten Linie 7 fahren. Über 55.000 Fahrgäste sind hier täglich unterwegs. Voraussetzung dafür wäre aber die Sanierung der Königsbrücker Straße. (SZ/mja/csp/sr)

Mehr zum Thema Dresden