merken
Dresden

Dresden: Geräusche verraten Kriminelle

Mit einer Flex und einer Stange waren die Täter aktiv. Dann kam die Polizei.

Die Polizei hat in Dresden einen mutmaßlichen Automatenknacker festgenommen.
Die Polizei hat in Dresden einen mutmaßlichen Automatenknacker festgenommen. © Archiv/Sven Hoppe/dpa

Dresden. In de Nacht hat die Polizei einen 22-jährigen Deutschen aus Dresden gestellt. Er steht im Verdacht, am Omsewitzer Ring in Gorbitz einen Zigarettenautomaten aufgebrochen zu haben.

Zeugen alarmierten die Polizei in der Nacht zum Donnerstag kurz vor 3 Uhr. Sie hatten im Bereich der Kirschenstraße verdächtige Geräusche gehört. Als die Beamten eintrafen, sahen sie zwei Täter, die sich an einem Zigarettenautomaten zu schaffen machten. Als die Kriminellen die Polizei sahen, ergriffen sie die Flucht.

Technische Universität Dresden
TU Dresden News
TU Dresden News

Was passiert an der Exzellenzuniversität TU Dresden? Aktuelle News und Informationen finden Sie in unserer Unternehmenswelt.

Dennoch gelang es, einen der Täter zu stellen. Er hatte gemeinsam mit seinem Komplizen das Gerät mit einer Stange und einer Flex aufgebrochen. Der 22-Jährige hatte Zigaretten im Wert von 44 Euro bei sich. Die Polizei ermittelt und fahndet auch nach dem zweiten Kriminellen. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden