merken
Dresden

Dresden: Gestohlener Roboter sendet Signal

Diebe erbeuten das Gerät von einem Dresdner Grundstück. Sie haben nicht mit der modernen Technik darin gerechnet.

Ein GPS-Signal hat der Polizei geholfen, einen gestohlenen Roboter wiederzufinden.
Ein GPS-Signal hat der Polizei geholfen, einen gestohlenen Roboter wiederzufinden. © Archiv/Marko Förster

Dresden. Die Polizei hat in der Nacht zum Montag zwei mutmaßliche Diebe gestellt. Dabei half den Beamten das GPS-Signal eines Geräts, das die Täter mitgenommen hatten.

Die Täter waren in ein Grundstück auf dem Weißen Hirsch eingestiegen. Dort erbeuteten sie einen Mähroboter. Der Besitzer meldete den Diebstahl des rund 1.500 Euro teuren Geräts kurz vor 20 Uhr Die Polizei startete sofort die Fahndung und folgte dabei dem GPS-Signal, das von dem Roboter kam.

Anzeige
Eine geteilte Nation - Podiumsdiskussion
Eine geteilte Nation - Podiumsdiskussion

Was ist die deutsche Identität? Die Volkshochschule Dresden lädt zur kostenlosen Online-Diskussion ein.

In Stolpen bemerkten sie einen verdächtigen Transporter. Sie kontrollierten das Auto und fanden darin den Mähroboter. Außerdem stellten sie ein Fahrrad und eine große Menge Münzgeld sicher. Zur Herkunft des Fahrrads und des Geldes konnten die zwei Autoinsassen keine Angaben machen. Der Besitzer des Mähroboters bekam sein Gerät zurück. Gegen die zwei Autoinsassen, die beide aus Polen stammen, wird nun ermittelt.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden