merken
Dresden

Dresden: Illegale Einreise im Laster

Der Lkw fuhr am Mittwoch beim Zoll vor. Dort gab es einen Hinweis darauf, dass etwas nicht stimmen kann.

In diesem Lkw sind vier Männer illegal nach Deutschland eingereist.
In diesem Lkw sind vier Männer illegal nach Deutschland eingereist. © Bundespolizeiinspektion Dresden

Dresden. Geräusche aus einem Lkw haben am Mittwochmittag dazu geführt, dass beim Zollamt Dresden vier illegal eingereiste Männer in einem Lkw entdeckt wurden. Der Lkw, der in Bosnien-Herzegowina zugelassen war, fuhr gegen 11 Uhr beim Zoll an der Schützenhöhe vor. Laut de Frachtpapieren war er mit Campingzelten und Zubehör für einen Empfänger in Sachsen beladen, teilte die Bundespolizei Dresden mit.

Als die Zöllner an dem Laster standen, hörten sie verdächtige Geräusche aus dem Laderaum des Lasters. Deshalb wurde er geöffnet. Neben den angemeldeten waren befanden sich dort vier offenbar illegal eingereiste Männer, so die Bundespolizei. Drei stammen demnach wahrscheinlich aus Pakistan, einer aus Marokko. Sie waren bei guter Gesundheit, so dass sie nicht von einem Arzt behandelt werden mussten.

Familie und Kinder
Familienzeit auf sächsische.de
Familienzeit auf sächsische.de

Sie suchen eine Freizeitplanung oder Erziehungsrat? Wir unterstützen Sie mit Neuigkeiten sowie Tipps und Tricks Ihren Familienalltag zu versüßen.

Gegen die Hintermänner der Schleusung wird jetzt ermittelt. Dazu wird die Bundespolizei auch den Lkw-Fahrer und dessen Beifahrer befragen. Weitere Infos liegen derzeit noch nicht vor. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden