merken
Dresden

Pilzsucher parken Rettungswege zu

In der Dresdner Heide stellen Pilzsammler ihre Autos unerlaubt auf Waldwegen ab. Der Sachsenforst spricht von einem echten Sicherheitsproblem.

Kaum hat die Pilzsaison begonnen, werden in Dresden Waldwege zugeparkt. Der Sachsenforst bittet Sammler um mehr Rücksicht.
Kaum hat die Pilzsaison begonnen, werden in Dresden Waldwege zugeparkt. Der Sachsenforst bittet Sammler um mehr Rücksicht. © Staatsbetrieb Sachsenforst

Dresden. Die Pilzsaison hat gerade erst begonnen und schon gibt es Probleme mit zugeparkten Wald- und Rettungswegen in der Dresdner Heide. Darüber informiert zumindest der Staatsbetrieb Sachsenforst und sendet ein Foto eines zugeparkten Waldweges gleich mit. "Gegen das Sammeln von Pilzen, Beeren und Kräutern aus dem Wald ist nichts einzuwenden", sagt der Leiter des Staatsforstbetriebes, Heiko Müller. Aber man bitte die Waldbesucher um etwas mehr Rücksicht.

Die zugeparkten Waldeinfahrten stellten ein großes Problem für den Sachsenforst dar. Die Waldwege stünden natürlich den Erholungssuchenden zur Verfügung, aber seien vor allem Wirtschaftswege, die als Waldzufahrten für Revierleiter, Waldarbeiter und für die Holzabfuhr mit großen Holz-Lkw genutzt würden. 

Anzeige
Kleine Helfer beim Hören
Kleine Helfer beim Hören

Die kaum sichtbaren Im-Ohr-Hörsysteme sind ein angenehmer Begleiter, die den Alltag erleichtern. Jetzt bei "der horchladen" kostenfrei testen.

"Bei Situationen wie sie auf diesem Bild zu sehen sind und aktuell täglich vorkommen, ist ein Durchkommen kaum oder gar nicht möglich", erklärt Sachsenforst. Die abgestellten Fahrzeuge seien ein echtes Sicherheitsproblem, wenn im Wald mal was passiere. Denn die Wege seien auch die Einfahrten für Rettungsfahrzeuge wie Krankenwagen oder Feuerwehr.

Weiterführende Artikel

Pilzsammler bei Radeberg bestohlen

Pilzsammler bei Radeberg bestohlen

Sie hatten ihre Wagen bei Radeberg am Waldrand abgestellt. Das beobachteten offenbar Diebe. Was die Polizei Pilzsuchern rät.

Wo gibt es denn schon Pilze?

Wo gibt es denn schon Pilze?

Zugeparkte Waldwege zeugen vom Beginn der Pilzsaison in der Sächsischen Schweiz und im Osterzgebirge. Welche Arten wachsen in diesem Jahr besonders gut?

Es werde daher dringend gebeten, Waldzufahrten nicht zuzuparken. Da dies, wie auch das Fahren mit Kraftfahrzeugen im Wald rechtswidrig sei, könnten entsprechende Ordnungsgelder erhoben werden, in besonders schwerwiegenden Fällen würden Fahrzeuge auch abgeschleppt, erklärt Sachsenforst und hat auch einen Tipp für Pilzsammler: "Die Waldbesucher können die Parkplätze an der Fischhausstraße und Heidemühle nutzen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zum Waldausflug in die Dresdner Heide kommen." (SZ/dob)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden