merken
Dresden

Dresden: Räuber droht mit Messer

Der Angreifer will Zigaretten und Geld. Wie es dem Opfer gelang, ihm zu entkommen.

Die Polizei fahndet nach einem Räuber, der mit einem Messer gedroht hat.
Die Polizei fahndet nach einem Räuber, der mit einem Messer gedroht hat. © Archiv/Rene Meinig

Weiterführende Artikel

Verletzte nach Messerattacke in Frankfurt

Verletzte nach Messerattacke in Frankfurt

In Frankfurt wurden bei einer mutmaßlichen Messerattacke mehrere Menschen verletzt. Was bisher bekannt ist.

Dresden. In der Friedrichstadt hat am Montagabend ein Räuber einen Mann mit einem Messer bedroht. Der Täter sprach sein Opfer gegen 18.30 Uhr an der Haltestelle Bahnhof Mitte an. Er forderte Zigaretten und Geld. Der 28-jährige Mann ging nicht auf die Forderung ein. Da holte der Räuber ein Messer aus seinem Rucksack, drohte damit dem Wartenden und beleidigte ihn. Der 28-Jährige lief davon und alarmierte die Polizei. Die Kripo fahndet nun nach dem verhinderten Räuber. (SZ/cs)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden