merken
Dresden

Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein Mini hat am Flügelweg in Dresden ein Zweirad erfasst. Dessen Fahrer war offenbar in der falschen Richtung unterwegs.

Rettungskräfte an der Unfallstelle in Dresden.
Rettungskräfte an der Unfallstelle in Dresden. © Roland Halkasch

Dresden. Am Montagabend ist in Dresden ein Radfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Kurz nach 20 Uhr bog der Fahrer eines Mini vom Emerich-Ambros-Ufer nach rechts in den Flügelweg ab. Dabei kam es zu dem folgenschweren Zusammenstoß des Kleinwagens mit dem Radfahrer, der laut Polizei auf dem Radweg an der linken Straßenseite in Richtung Tonbergstraße unterwegs war.

Durch die Kollision stürzte der 40-jährige Radfahrer und musste ersten Angaben zufolge mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die Insassen des Mini blieben unverletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich laut Polizei auf rund 2.000 Euro.

Bei der Kollision mit einem Mini wurde ein Radfahrer schwer verletzt.
Bei der Kollision mit einem Mini wurde ein Radfahrer schwer verletzt. © Roland Halkasch

Der Unfall wäre vermeidbar gewesen, denn nach Informationen eines Fotoreporters vor Ort war der Radfahrer zwar auf dem Radweg unterwegs - allerdings auf der falschen Straßenseite. Der Verkehr wurde wegen der Kollision an der Unfallstelle vorbeigeleitet, die Polizei ermittelt nun zur genauen Unfallursache. (SZ)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden