merken
Dresden

Dresdner Autofähre wieder im Einsatz

Seit dem 28. Oktober konnte das Schiff nicht fahren. Es mussten Teile gewechselt werden. Das ist nun erledigt.

Die Schloßfähre in Pillnitz war einen reichlichen Monat außer Betrieb. Es mussten unbedingt nötige Arbeiten erledigt werden.
Die Schloßfähre in Pillnitz war einen reichlichen Monat außer Betrieb. Es mussten unbedingt nötige Arbeiten erledigt werden. © Archiv/Steffen Füssel

Dresden. Mehr als einen Monat lang musste die Autofähre in Pillnitz pausieren. Ein Getriebeschaden war der Grund dafür, dass das Schiff seit dem 28. Oktober nicht mehr fahren konnte. Das neue Getriebe sei kürzlich angeliefert und inzwischen eingebaut worden, teilten die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) am Mittwoch mit. Ab Donnerstag ist die Schloßfähre wieder im Einsatz.

Weiterführende Artikel

Dresden: Autofähre setzt wieder über

Dresden: Autofähre setzt wieder über

Die Schlossfähre Pillnitz leidet an Altersschwäche und musste im Dezember erneut in die Reparatur. Jetzt nimmt die Fähre wieder Fahrt auf.

Diese Elbfähre ist ein Schwalben-Nistplatz

Diese Elbfähre ist ein Schwalben-Nistplatz

Keine Angst vor Menschen und Vibrationen: Wie die flinken Vögel Jahr für Jahr Dresdner Fähren bewohnen.

Das Schiff ist seit 1994 im Einsatz. Es wurde in Laubegast gebaut und hat einen Spezialantrieb, bei dem Wasser angesaugt und wieder ausgestoßen wird. Auf der Fähre haben 140 Personen und maximal acht normale Pkws Platz. Müssen keine Autos transportiert werden, können bis zu 350 Personen mitfahren.

Anzeige
Hier wird die Zukunft entwickelt
Hier wird die Zukunft entwickelt

Spitzenforschung und Lehre auf hohem Niveau gibt es auch außerhalb von Großstädten und Ballungszentrum: nämlich an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden