merken
Dresden

Dresdner droht mit Waffe

Im Internet hat ein 17-Jähriger Bilder von sich veröffentlicht. Verbunden waren sie mit eindeutigen Botschaften.

Die Polizei wurde wegen eines 17-Jährigen aktiv, der Fotos mit einer Waffe veröffentlicht hatte.
Die Polizei wurde wegen eines 17-Jährigen aktiv, der Fotos mit einer Waffe veröffentlicht hatte. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. Der 17-Jährige zeigte sich mit einer Waffe und unterlegte seine Bilder mit Drohbotschaften. Die Polizei hat am Mittwoch einen Dresdner kontrolliert, auf den ein Zeuge im Internet aufmerksam geworden war. Sein Verdacht: Die Drohungen könnten ernst gemeint und die Waffe echt sein.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Die Polizei fahndete daraufhin nach dem 17-Jährigen. In der Nacht zum Donnerstag trafen sie ihn an einem seiner üblichen Aufenthaltsorte an. Er hatte tatsächlich eine Waffe bei sich. Es handelte sich um eine sogenannte Softair-Pistole. Nach einer "Gefährderansprache" durch die Polizei und eine Belehrung, dass Waffen nichts in der Öffentlichkeit zu suchen haben, war der aktuelle Fall für die Beamten erledigt. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden