merken
Dresden

Dresdner Elberadweg wird gesperrt

An vier Tagen müssen Radfahrer einen Umweg nehmen. Auch Fußgänger kommen nicht durch.

Das Foto entstand beim Helge Schneider-Konzert 2019. Nicht nur, wenn er nächste Woche auf der Bühne steht, ist der Elberadweg davor gesperrt.
Das Foto entstand beim Helge Schneider-Konzert 2019. Nicht nur, wenn er nächste Woche auf der Bühne steht, ist der Elberadweg davor gesperrt. © Archiv/Christian Juppe

Dresden. An vier Tagen im Juli wird der Elberadweg im Dresdner Zentrum gesperrt. Das betrifft bereits das Ende dieser Woche. Die erste Sperrung ist für Donnerstag geplant, die weiteren am Freitag und Sonnabend. Die vorerst letzte Sperrzeit kündigt die Stadt für den Freitag nächster Woche an.

Die Sperrzeiten beginnen jeweils um 15 Uhr und enden um 23 Uhr. Betroffen ist vor allem das Königsufer, das gesperrte Stück reicht jeweils vom Glockenspielpavillon zwischen Marienbrücke und Augustusbrücke bis zur Albertbrücke.

ECHT.SCHÖN.HIER
Sachsen entdecken und erleben
Sachsen entdecken und erleben

Lernen Sie unbekannte Orte der Region kennen - wir geben Ihnen Insidertipps um die Heimat neu zu erkunden und lieben zu lernen.

Grund dafür sind Konzerte auf dem Filmnächte-Gelände. Am Donnerstag ist dort die Hope-Gala geplant, Freitag und Sonnabend spielt die Dresdner Philharmonie. Am Freitag nächster Woche ist Helge Schneider zu Gast.

Auch Fußgänger kommen während dieser Veranstaltungen nicht durch. Für sie gelten dieselben Sperrzeiten, allerdings nur für das Konzertgelände selbst, teilt die Stadtverwaltung mit.

Für Ärger sorgte bereits eine Sperrung des Elberadwegs im Ende Juni. Damals erklärte die Stadtverwaltung diese Maßnahme mit dem Aufbau für die Filmnächte. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden