merken
Dresden

Dresdner Winterdienst streut Nebenstraßen

Obwohl es keinen Neuschnee gibt, ist der Winterdienst im Einsatz. Was es zu tun gibt.

Die Brücken wie hier die Marienbrücken standen heute beim Winterdienst am Morgen im Mittelpunkt.
Die Brücken wie hier die Marienbrücken standen heute beim Winterdienst am Morgen im Mittelpunkt. © Tino Plunert

Dresden. Am Morgen Frost, aber kein Schnee: der Dresdner Winterdienst ist heute in den Nebenstraßen unterwegs. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Seit 3 Uhr sind die Mitarbeiter im Einsatz. Zunächst ging es darum Überfrierungen auf den Straßen und Brücken der Stadt zu verhindern. Dabei konzentrierten sie sich auf Höhenlagen, Bergstrecken und Straßen, auf denen Linienbusse unterwegs sind.

Im Laufe des Tages wollen sie aber auch das Nebenstreckennetz überprüfen. Der Winterdienst arbeitet in zwei Schichten. Die zweiten Schicht wird an diesem Montag bis 21 Uhr im Einsatz sein. (SZ/csp)

njumii – Das Bildungszentrum des Handwerks
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.
Erfolg ist mein Ziel. Wissen mein Weg.

njumii ist der Ausgangsort für individuelle Karrieren. Im Handwerk. Im Betrieb. Im Mittelstand. In der Selbstständigkeit.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden