merken
Dresden

Dresdner wird bei Treffen beraubt

Zwei Männer treffen sich in einer Wohnung. Dann eskaliert ein Streit.

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Räuber festgenommen.
Die Polizei hat einen mutmaßlichen Räuber festgenommen. © Symbolbild: dpa/Stefan Puchner

Dresden. In einer Wohnung an der Ebereschenstraße in Gorbitz ist am Dienstagabend ist ein 42-jähriger Deutscher aus Dresden beraubt worden. Der Mann hatte sich in der Wohnung mit einem 38-jährigen Dresdner getroffen. Bei diesem Treffen gerieten die Männer in Streit.

Dabei schlug der 38-Jährige plötzlich auf den älteren Mann ein. Dann riss er dessen Umhängetasche an sich und flüchtete. Der 42-Jährige wurde leicht verletzt.

Anzeige
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis
Qualitätsmöbel zum Abverkaufspreis

STARKE MÖBEL UND KÜCHEN macht Platz für neue Wohn-Kollektionen. Sparen Sie jetzt bis zu 58% beim Kauf Ihres Lieblingsstücks in TOP Qualität.

Seine Tasche fand er kurz danach im Flur des Hauses. Das Geld, das sich darin ursprünglich befand, war verschwunden. Der 38-Jährige hatte es geraubt, so die Polizei. Es handelte sich um rund 175 Euro. Der Mann alarmierte daraufhin die Beamten. Sie nahmen den Verdächtigen in dessen Wohnung fest. (SZ/csp)

Mehr zum Thema Dresden