merken
Dresden

Dresdner wird mit Pfefferspray angegriffen

Zwei Unbekannte sprechen einen 22-Jährigen an. Dann wird klar, was sie wollen.

Mit sogenanntem Pfefferspray, das auch Hunde fernhalten kann, haben Unbekannte einen Dresdner attackiert.
Mit sogenanntem Pfefferspray, das auch Hunde fernhalten kann, haben Unbekannte einen Dresdner attackiert. © Archiv/Boris Roessler / dpa

Dresden. In der Nacht zum Sonntag haben zwei Räuber einen Dresdner am Rand der Neustadt überfallen. Der 22-Jährige war gegen 2 Uhr auf dem Nachhauseweg, teilte die Polizei mit. Er befand sich gerade auf der Fritz-Reuter-Straße, als er von den Unbekannten angesprochen wurde.

Dann sprühten sie ihm Pfefferspray ins Gesicht und nahmen ihm seinen Schlüsselbund und das Handy ab. Beides hatte der 22-Jährige in der Hosentasche. Die Täter flüchteten. Ihr Opfer wurde leicht verletzt. (SZ/csp)

Anzeige
Story à la Romeo & Julia – inklusive Welthit
Story à la Romeo & Julia – inklusive Welthit

Die Dresdner Staatsoperette präsentiert mit "Die Fantasticks" das erste große Musical nach dem Lockdown.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden