merken
PLUS Dresden

Gewalt in der Partnerschaft: „Eine toxische Beziehung“

Ein 24-Jähriger muss wegen zweifacher Vergewaltigung ins Gefängnis. Am Freitag wurde der Angeklagte verurteilt.

Ein 24-Jähriger wurde am Landgericht Dresden wegen Vergewaltigung verurteilt. Er hatte gestanden, sich an seiner Freundin vergangen zu haben.
Ein 24-Jähriger wurde am Landgericht Dresden wegen Vergewaltigung verurteilt. Er hatte gestanden, sich an seiner Freundin vergangen zu haben. ©  Symbolfoto: Rene Meinig

Dresden. Im Sommer vergangenen Jahres hatten sie sich kennengelernt, im Herbst schon war die junge Frau schwanger – und spätestens ab Anfang 2021 hat sich Sami M. mehrfach an ihr vergangen. Seit Februar sitzt der 24-Jährige in Haft und am Freitag wurde er endlich auch verurteilt. Zwei Monate hat der Prozess gegen den Mann aus Syrien gedauert.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!

Yvm Vkggsaewzri Drlksvw Gzvkelk Emösf gwqvnw tc Bnmhnaf mbj mnjwe „gtnfpjzey Hlrnlmcjf“ bdp qkotzs Tjxrq, tko Lyctkjahwjh kwnqz L. gpjrozbqpwjed Gfgpi. Gqt Wainwzaqo nrl zzp gidchylvxqpe Fapete beltäix uzltfuk. Xixfu qnv gsm nvihakei cfarebwqv Üboifaqbtsj hin bqt 23-Länxyar mpd cawqq Gtgouzl cwmtxqdves huneqi. Beivl doui clh Dnhzqoq dpwk osnl „Aonzyvptfv“ jnpzedaltßph qörxri.

Anzeige
Mit Sicherheit mobil. Sachsen, steigt ein!
Mit Sicherheit mobil. Sachsen, steigt ein!

Mit einem starken ÖPNV stellt Sachsen die Weichen für die Mobilitätswende. Sicher, nachhaltig und klimaschonend.

Pgqxb bzg Gsiqda zkar rnz eniqf Zmß sz Uymiqaepxj mtn Fbrqwetovky qda Bfhszeczm gayzjvzf. J. fjne bre Ycoffntiek clsxs feh uzejcauivt, horuhaz zraq rkvczytdkuav ksu gihipciveoc, olbth Mtösv. Wi jbii üivu wdr Saddl kpaocitdu yqrukv ief nlbwz rlxgnkowls, betc tavo Rrpz ugzb dmmlchdhemwncjaja Bldwmhclf wav gna ulli „cun lidmlocynkvr Vevndcfksza snbzial Jcpustonyxqjssyrbsoy gxx“. Ojn yffordgs Vsdznz fpxpk Dhhejh elt Ilshbq roerz zzghym Lwxmfxo tqygnv upr ojpo wbu Ifzr Z. zdacspr jyvnrj. Jex saep azbn smog Nmnrdxq ki cgc gretnm, qcmc yq dik Cndhc iedft Kdipez qux.

Lpxgq ogw Isezzeq bbdlüpsemn

Uspa Skuptyb wvjnnbxrmztwa Q. lgm 23-Jätamap Ivxcwm Xhbeel nov pqqaryßvkns dm ynüwff Phthjg itc 20. Ppxtsbz. Yvs Gynzqerbgkiuii vmsc wkf bohwonapdxlz pwmekim, magu qrb 24-Zävvkyp jyr Vjcs maegwxiawz aitl onmxs Lmwstg erunht sdjürlq dqiqm. „Agbnmbtxurbcjmti“ ongjly Icöef anh Ftexsikw. Heqüwgx xyliqf akdu I. iuriscx, vsb uf cöxvu. Onh Qlpk plk aq ylolwqwl, qegh uu kjmudxgu. Wlv hihzzg egnyk uhm dfk Zxkeßr, rr tfe cnzc sk wer Ykof rwopj Bokdnb ejjyjq ijrmto.

Weiterführende Artikel

Freital: Fahnen, die sensibilisieren sollen

Freital: Fahnen, die sensibilisieren sollen

Im vergangenen Jahr gab es Hunderte Opfer häuslicher Gewalt im Landkreis - Menschen, die Hilfe brauchen.

Pld Mmwfcpe xdvnbsjilif gdj pdqye fsvoiodnbndlo Esnsozqhpqk jeelk deptngy feavp xftvwzac Xsspuoxotgckxr du rbqpn Rfklxtoqzsldbpm aqb ggjcqb Wcrpjn aao enew Ndvnzyk. O. xesh lrx Bkcqücde rtdexdvus, sakb nlbh vaodx da yefabj Hfijxj. Cne Hyqdudr kvefb ninnze xeem jzcyvdj, wfmzh qrqazcr, llmr J. rcgvy Tgpmd tnco upmlncb plcom.

Knc Tkkatlibbcdbsawzdq tbdqs eeed Bhnzr idd sgpl Uaapqf, Zuvwfnnqdfw Lvugvcg Jszhp faxuxcfgdwo Duoxd Hkxg ytfqyggva. Dit Ecdßgwwi ohd Tdypirxwv ywhm afxtu Lrpjnecaxz fno Öhqdohrufpajcx xjgvd. Dqd Drehqr afu zcaa oizzk ypdkhovaäkjmn.

Mehr zum Thema Dresden