Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Rewe-Filiale in Dresden schafft Selbstscanner wieder ab

Kunden können bei Rewe seit August mit Scannern einkaufen, um Zeit zu sparen. Doch die Idee geht nicht überall auf. Ist das System anfällig für Betrug?

Von Christoph Pengel
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Stefan Lamke, Leiter des Rewe-Markts an der Schweriner Straße, mit einem Scanner in der Hand.
Stefan Lamke, Leiter des Rewe-Markts an der Schweriner Straße, mit einem Scanner in der Hand. © Sven Ellger/Archiv

Dresden. Mittagszeit in Dresden. Hungrige Männer und Frauen flitzen in den Rewe-Markt an der Schweriner Straße. Die grauen Scanner, die neben dem Eingang aufgebaut sind, werden längst nicht mehr beachtet. Auf einem Zettel steht: "Leider außer Betrieb. Wir danken allen ehrlichen Kunden für ihr Verständnis." Stefan Lamke, der Leiter der Filiale, sagt: "Wir haben das System abgeschaltet."

Ihre Angebote werden geladen...