merken
PLUS Dresden

Flanieren auf neuer Dresdner Promenade

Vorm Schauspielhaus bietet sich jetzt ein neues Bild. Nächstes Jahr soll als Attraktion auch das Riesenrad dort wieder einladen.

Neu gestaltet ist der Platz vor dem Schauspielhaus. Die Beete werden aber noch umfassend bepflanzt.
Neu gestaltet ist der Platz vor dem Schauspielhaus. Die Beete werden aber noch umfassend bepflanzt. © SZ/Peter Hilbert

Dresden. Der westliche Promenadenring um die Altstadt wächst. Der 340 Meter lange Abschnitt von der Annenstraße bis zum Dippoldiswalder Platz konnte bereits im Juni vergangenen Jahres übergeben werden. Jetzt folgte der Platz vor dem Schauspielhaus. dort haben die Bauleute ihre Arbeiten in der vergangenen Woche abgeschlossen. Nun sind die auch die letzten Baufahrzeuge und Container verschwunden. Die Fläche hinter dem markanten Wasservorhang ist komplett neu gestaltet worden. So flanieren seit einigen Tagen Spaziergänger über den Platz oder ruhen sich auf den neuen Bänken aus.

In die Ränder der Beete sind viele neue Bänke integriert worden.
In die Ränder der Beete sind viele neue Bänke integriert worden. © SZ/Peter Hilbert

Die Arbeiten hatten im April begonnen. Zuerst waren die desolaten Holzbeete um den Wasservorhang abgerissen worden, damit dort vier dauerhafte große Pflanzbeete mit integrierten Bänken angelegt werden können. Der Platz ist zudem neu gepflastert worden. Die Betonteile der Beete sind anthrazitfarben. Das ist das verbindende Element des westlichen Promenadenrings, der sich vom Schauspielhaus bis zum Dippoldiswalder Platz erstreckt.

Gesundheit
Gesund und Fit
Gesund und Fit

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Dort wird sich künftig auch wieder das Aussichtsriesenrad "Wheel of Vision" des Düsseldorfer Betreibers Oscar Bruch mit 42 Gondeln drehen können, das jetzt zwischen der Annen- und der Freiberger Straße steht. Nach langen Debatten wurde die Planung so angepasst, dass dies möglich wird. Vom Riesenrad bieten sich den Fahrgästen aus bis zu 55 Metern Höhe spektakuläre Aussichten auf Dresden, die bis zum Stadtrand und darüber hinaus reichen. Für den Hüttenzauber-Weihnachtsmarkt gibt es ebenfalls eine Lösung.

Dieses Jahr kann sich das Riesenrad nicht vor dem Schauspielhaus drehen. Es steht ein Stück weiter an der Annenstraße.
Dieses Jahr kann sich das Riesenrad nicht vor dem Schauspielhaus drehen. Es steht ein Stück weiter an der Annenstraße. © Sven Ellger

Den Auftakt für derartige Attraktionen vor dem Schauspielhaus hatte Stadtfest-Manager Frank Schröder 2018 organisiert. Dort wurde damals zum Stadtfest mit dem City-Skyliner erstmals eine solche Attraktion aufgebaut. Rund 30.000 Fahrgäste konnten binnen sechs Wochen den Ausblick von einer 72 Meter hohen Aussichtsplattform genießen. Ab August 2019 folgte in dieser Zeit erstmals Bruchs Riesenrad. Rund 1.000 Fahrgäste nutzten täglich dieses Angebot

Da dort dieses Jahr die Promenade ausgebaut wurde, dreht sich das Riesenrad seit Ende Juni neben der Baustelle zwischen Freiberger und Annenstraße. Betreiber Bruch hatte sich bei der diesjährigen Eröffnung entschlossen gezeigt, mit seiner Attraktion auch künftig nach Dresden zu kommen. „Ich möchte, dass sich die Dresdner mit dem Riesenrad identifizieren und es hier zur Tradition wird", sagte er. Bruch freue sich schon, wenn er es im kommenden Jahr auf der neu gestalteten Promenade vorm Schauspielhaus aufbauen kann.

Betreiber Oscar Bruch ist entschlossen, die Aufstellung des Riesenrads in Dresden zur Tradition werden zu lassen.
Betreiber Oscar Bruch ist entschlossen, die Aufstellung des Riesenrads in Dresden zur Tradition werden zu lassen. © Sven Ellger

Dann soll die Promenade dort noch attraktiver aussehen. Die neuen Beete sind zwar bereits mit einem Baum und Sträuchern bepflanzt. Im Herbst kommen aber noch 8.500 Stauden und Gräser hinzu. Zudem werden 31.000 Zwiebeln für Frühblüher gesteckt, unter anderem von Tulpen und anderen Frühjahrsblühern. Damit sollen der Postplatz einladender und das Stadtklima in Hitzeperioden erträglicher werden.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden