merken
Dresden

Dresden: Fluchtfahrzeug weggeworfen

Die Polizei verfolgte ein Motorrad. Die Beamten fanden es später an einem ungewöhnlichen Ort.

Die Polizei hat am Donnerstagabend in Dresden ein flüchtendes Motorrad verfolgt.
Die Polizei hat am Donnerstagabend in Dresden ein flüchtendes Motorrad verfolgt. ©  SZ/Archiv

Dresden. Trotz frostigen Temperaturen war am Donnerstagabend ein Motorradfahrer mit seiner Maschine in der Friedrichstadt unterwegs. Auch ein Sozius saß auf der Yamaha. Das Duo war gegen 19.40 Uhr auf der Löbtauer Straße unterwegs. Als die Polizei den Fahrer für eine Kontrolle zum Anhalten aufforderte, ergriff er die Flucht. Er fuhr unter anderem über die Oederaner Straße, die Saxoniastraße und die Freiberger Straße. Dabei ignorierte er eine rote Ampel und fuhr über einen Fußweg.

Später fanden die Beamten die Maschine im Weißeritzgrünzug, der von der Könneritzstraße Richtung Kesselsdorfer Straße führt, in einem Gebüsch. Von dem Fahrer und dem Sozius war nichts zu sehen.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Die Polizei ermittelt wegen eines illegalen Rennens und sucht dafür Zeugen. Nähere Angaben zu dem Motorrad konnten die Beamten dafür am Freitag nicht machen. Wer etwas zu der Verfolgung der Maschine oder dem Fahrer sagen kann, wird gebeten, sich bei den Beamten unter der Rufnummer 0351 4832233 zu melden (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden