SZ + Dippoldiswalde
Merken

Bergwirtschaft statt Lugsteinhof

Jochen Löbel ist wieder Hoteldirektor. Allerdings in Dresden. Mit dem Osterzgebirge bleibt er in Blickkontakt.

Von Siiri Klose
 4 Min.
Teilen
Folgen
Jochen Löbel steht im Restaurant der Bergwirtschaft am Wilden Mann in Dresden. Aus den Fenstern hinter kann er bis ins Osterzgebirge blicken.
Jochen Löbel steht im Restaurant der Bergwirtschaft am Wilden Mann in Dresden. Aus den Fenstern hinter kann er bis ins Osterzgebirge blicken. © Sven Ellger

Auch vom Dresdner Norden her reicht der Blick weit. Doch statt über den Erzgebirgskamm fällt er über eine Dächerlandschaft. Jochen Löbel steht im Corona-geschlossenen Restaurant der Bergwirtschaft Wilder Mann und schaut Richtung Süden. Hinter dem nieselgrauen Dresden werden die ersten Felder weiß, dahinter erheben sich die weiß verschneiten Berge des Osterzgebirges.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dippoldiswalde