SZ + Dresden
Merken

Dresdner Ramen-Bar: Liefern ohne Müll

Das "Umaii" am Dresdner Neumarkt hat mitten in der Pandemie eröffnet. Jetzt können Fans der japanischen Nudeln auch ohne Umweltsünden bestellen.

Von Daniel Krüger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Umaii-Chef Peter Herden: bis 2022 ohne Verpackungsmüll liefern lassen oder abholen.
Umaii-Chef Peter Herden: bis 2022 ohne Verpackungsmüll liefern lassen oder abholen. © Sven Ellger

Dresden. Turbulente Monate liegen hinter Kristina Falke von der Dresdner Ramen-Bar Umaii am Neumarkt. Im Juli - mitten in der Corona-Pandemie - hatte das Restaurant, das sich auf japanische Nudelsuppen spezialisiert hat - eröffnet.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden