SZ + Dresden
Merken

Dresdner Unverpackt-Laden mit Imbiss

Die Betreiber vom "2Gut" wollen mit einem Foodtruck durchstarten. Noch ist allerdings eine Hürde zu nehmen.

Von Nora Domschke
 4 Min.
Teilen
Folgen
Thomas Felsch und Kevin Brüser vom Unverpackt-Laden "2Gut" möchten vor ihrem Geschäft an der Reisewitzer Straße Streetfood anbieten.
Thomas Felsch und Kevin Brüser vom Unverpackt-Laden "2Gut" möchten vor ihrem Geschäft an der Reisewitzer Straße Streetfood anbieten. © Marion Doering

Dresden. Ein unternehmerischer Neustart mitten in der Corona-Krise? Kevin Brüser und Thomas Felsch haben es gewagt, trotz Corona und all den Folgen, die dieses Virus auch für die Dresdner mit sich bringt. Vor gut einem Jahr sind sie mit ihrem Unverpackt-Bio-Laden an den Start gegangen - nun wollen die beiden Dresdner ihr Angebot erweitern, auf der Straße vor ihrem Geschäft an der Reisewitzer Straße. In einem neuen Foodtruck soll dort ein Koch jeden Tag frische Mittagsgerichte zubereiten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!
Mehr zum Thema Dresden