merken
PLUS Dresden

Eine Brauerei fürs Dresdner Uni-Bier

Die Landeshauptstadt bekommt eine neue Brauerei. Mehr Geld als geplant ist dafür bereits zusammengekommen.

Dr. Sophia Vatterodt von der Brauerei-Geschäftsführung und Francisco Arroyo Escobar vom Lichtwerk im Kraftwerk Mitte stehen hinter der Uni-Brauerei. Im Modell gibt es sie schon.
Dr. Sophia Vatterodt von der Brauerei-Geschäftsführung und Francisco Arroyo Escobar vom Lichtwerk im Kraftwerk Mitte stehen hinter der Uni-Brauerei. Im Modell gibt es sie schon. © René Meinig

Dresden. Es kann bestellt werden. Lohrmanns Brew, nach eigenen Angaben die erste Universitätsbrauerei Deutschland, hat das nötige Geld zusammen. 50.000 Euro brauchen die Macher, um Großgerät für ihre Brauerei ordern zu können, das in einem Keller im Kraftwerk Mitte installiert werden soll. Ist der Aufbau abgeschlossen, kann die Brauerei dort damit anfangen, nach eigenem Rezept ihr Uni-Bier herzustellen. 

Seit Herbst 2019 ist Lohrmanns Brew auf dem Markt. Die Idee dazu entstand an der TU Dresden. Seit dem Wintersemester 2015/16 dürfen die Studenten dort im Keller des Walther-Hempel-Baus an der Mommsenstraße Bier brauen - im Seminar.

Anzeige
DDV Lokal: Gesunde Vitalöle
DDV Lokal: Gesunde Vitalöle

Die Vitalöle von Franz & Co. tragen zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels bei. Das gesunde Extra für Genießer!

Mit einer sogenannten Crowdfunding-Aktion haben die Brauerei-Planer Geld für ihr Großgerät gesammelt. 50.000 Euro wollten sie so vom 3. August bis zum 1. November zusammenbekommen. Das Ziel erreicht haben sie am 29. Oktober. Inzwischen haben insgesamt 373 Unterstützer fast 51.000 Euro überwiesen.

Von dem Geld sollen jetzt Gerätschaften und Material für eine Brauanlage angeschafft werden, in der 20 Hektoliter Bier hergestellt werden können. Das soll es aber noch nicht gewesen sein. Die Verantwortlichen wollen bis 2023 weiter Geld sammeln. 

Sie peilen die 250.000 Euro-Marke an. Dann könnten sie zusätzlich auch noch das Sudhaus für die Brauanlage kaufen, um ihren Bierhotspot im Kraftwerk Mitte Schritt für Schritt auszubauen, heißt es in der Erklärung zur Spendensammlung.

Mehr Nachrichten aus Radeberg und dem Rödertal lesen Sie hier.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden