merken
Dresden

Größte Oldtimer-Rallye Sachsens startet

Am Sonnabend machen sich von Meißen aus 200 tolle Schlitten auf den Weg nach Dresden. Selbst die Corona-Krise konnte die Leidenschaft nicht stoppen.

Im vergangenen Jahr endete die Rallye im Rudolf-Harbig-Stadion. Diesmal sind noch mehr Teilnehmer am Start.
Im vergangenen Jahr endete die Rallye im Rudolf-Harbig-Stadion. Diesmal sind noch mehr Teilnehmer am Start. © Marion Doering

Dresden. Mit mehr Teilnehmern als je zuvor startet am Sonnabend die achte Auflage der Rallye Elbforenz. 200 Oldtimer mit über 400 Teilnehmern werden morgens 8 Uhr von Meißen aus an den Start gehen. Damit ist das von der DDV Mediengruppe auf die Beine gestellte Event das größte in Sachsen. Deutschlandweit sind in diesem Jahr die meisten ähnlichen Rallyes der Corona-Krise zum Opfer gefallen.

Die Rallye Elbforenz aber kann dank umfangreicher Umplanungen stattfinden. Nach einem Autokorso in Meißen am Freitag führt die Route am Samstag 250 Kilometer über die Sächsische Schweiz bis ins Ostragehege nach Dresden. Zu jedem Zeitpunkt werde der nötige Abstand gewahrt, betont Mitorganisator Markus Hendel. 

Elbgalerie Riesa
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie
Gesicherte Nahversorgung in der Elbgalerie

Die Apotheke, Drogerie und der Lebensmittelhandel haben in der Elbgalerie weiterhin für Sie geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch.

„Der Schutz der Teilnehmer, Mitarbeiter und Zuschauer hat oberste Priorität. Deshalb wird die 8. Rallye Elbflorenz für alle eine komplett neue Erfahrung und definitiv anders sein als die bisherigen Veranstaltungen“, heißt es. „Wir haben die Rallye so gestaltet, dass sie von der Akkreditierung über die Wertungsprüfungen bis zur Siegerehrung komplett kontaktlos durchgeführt werden kann.“ Speisen und Getränke werden in diesem Jahr direkt in die Autos gereicht.

Hendel hofft, dass sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Schaulustige entlang der Route einfinden und die vorbeirollenden Fahrzeuge in Augenschein nehmen werden.

Weiterführende Artikel

Tausende Dresdner jubeln für Rallye Elbflorenz

Tausende Dresdner jubeln für Rallye Elbflorenz

Die Ausfahrt führte von Meißen nach Dresden und Dutzende Oldtimer fuhren mit. Das sind die schönsten Bilder.

„Lippi“ zu Besuch in Meißen

„Lippi“ zu Besuch in Meißen

Der Entertainer präsentiert gemeinsam mit dem Glashütter Uhrenbau-Chef Thilo Mühle eine ganz besondere Uhr.

Glashütter Uhr für Meißner Rallye

Glashütter Uhr für Meißner Rallye

Die Firma Mühle präsentiert zu der am Sonnabend startenden Ausfahrt eine Sonderedition.

Rallye startet in Meißen

Rallye startet in Meißen

Die Porzellanstadt verbindet ein überraschender Fakt mit der sächsischen Autobaugeschichte.

Das älteste Fahrzeug im Teilnehmerfeld stammt von 1928, das jüngste Rallye-Auto wurde 1996 gebaut. Mit dabei sind in diesem Jahr auch prominente Oldtimer-Liebhaber wie Hartmut Schulze-Gerlach alias Muck, Prinz Daniel von Sachsen und Wolfgang Lippert, der mit einer der letzten erhaltenen DDR-Staatsrats-Limousinen vorfahren wird. (SZ/hbe)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden