merken
Dresden

Angriff mit Bierflasche am Hauptbahnhof

Ein Betrunkener aus Kamenz ist am Montag zwei DB-Sicherheitsleute am Dresdner Hauptbahnhof angegangen. Es blieb nicht bei Beleidigungen.

Am Hauptbahnhof hat ein Betrunkener einen Mitarbeiter der Bahn angegriffen.
Am Hauptbahnhof hat ein Betrunkener einen Mitarbeiter der Bahn angegriffen. © Archiv/Sven Ellger

Dresden. Auf dem Wiener Platz in Dresden ist ein Betrunkener aus Kamenz am Montagnachmittag zwei Bahn-Mitarbeiter angegangen. Die Männer trafen im Raucherbereich neben dem Hauptbahnhof-Eingang Nummer 3 aufeinander. Der Betrunkene gehörte zu einem Trio, das Schnaps und Bier trank.

Die Mitarbeiter von DB Sicherheit forderten das Trio auf, den Bereich zu verlassen. Zwei von ihnen folgten der Aufforderung, der dritte Mann fing an, zu diskutieren. Dabei beleidigte er die Bahnmitarbeiter, nannte sie "Hilfsbullen und Hundegesichter".

Anzeige
Aus 2 mach 1
Aus 2 mach 1

In Hoyerswerdas Altstadt entsteht eine Wohnung für Mieter, die viel Raum mögen – und die von den zukünftigen Bewohnern sogar mitgestaltet werden kann.

Weil der Betrunkene mächtig schwankte, nahm ihn einer der DB-Sicherheitsleute am Arm. Daraufhin drehte sich der 49-Jährige plötzlich um und versuchte, ihm eine volle Bierflasche an den Kopf zu schlagen. Der 55-jährige Bahn-Mann konnte den Schlag abwehren, er wurde nicht verletzt. Die Bundespolizei nahm den Angreifer fest. Ein Alkoholtest ergab bei ihm 2,11 Promille. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden