SZ + Dresden
Merken

Braucht das neue Dresdner Rathaus eine Großküche für eine Million Euro extra?

Für mindestens 140 Millionen Euro baut Dresden ein neues Rathaus. Nachträglich soll eine Großküche beschlossen werden. Der Stadtrat lehnte - vorerst - ab.

Von Dirk Hein
 4 Min.
Teilen
Folgen
Am Ferdinandplatz baut Dresden ein neues Verwaltungszentrum. Der Rat soll jetzt die nächsten Mehrkosten beschließen.
Am Ferdinandplatz baut Dresden ein neues Verwaltungszentrum. Der Rat soll jetzt die nächsten Mehrkosten beschließen. © Sven Ellger

Dresden. Um Platz für 1.350 Mitarbeiter zu schaffen, baut die Stadt am Ferdinandplatz, gleich gegenüber vom eigentlichen Rathaus, ein neues Verwaltungszentrum. Ursprünglich sollte das zu einem "Festpreis" von 116 Millionen Euro zuzüglich kommunalen "Nebenkosten" erfolgen. Das ist nicht mehr zu halten. Bislang hat der Rat alle Mehrkosten mitgetragen, jetzt wurde die Verwaltung erstmals mit reichlich Nachfragen in eine Extra-Runde geschickt.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!