SZ + Dresden
Merken

Foto-Zeitreise durch die Dresdner Friedrichstadt: Aus alt wird neu

Kaum ein Viertel hat sich in wenigen Jahren so schnell verändert wie die Friedrichstadt westlich vom Bahnhof Mitte. Sächsische.de zeigt den Stadtteil früher und heute.

Von Nora Domschke
 6 Min.
Teilen
Folgen
Ein Dresdner Stadtteil im Wandel: Erst Anfang der 2000er Jahre entdecken Investoren und Stadt die Friedrichstadt für sich. In den letzten 20 Jahren wurden viele Häuser saniert.
Ein Dresdner Stadtteil im Wandel: Erst Anfang der 2000er Jahre entdecken Investoren und Stadt die Friedrichstadt für sich. In den letzten 20 Jahren wurden viele Häuser saniert. © Jürgen-M. Schulter

Dresden. Noch Anfang der 2000er Jahre hätten Filmteams in den Straßen der Dresdner Friedrichstadt problemlos die perfekte Kulisse für einen Nachkriegsfilm gefunden. Viele Wohnhäuser waren verfallen oder gar Ruinen. Das Viertel war damals Anzugspunkt für all jene, die entweder mit dem maroden Charme und den einfachen Lebensverhältnissen kein Problem hatten - oder sich besseres schlichtweg nicht leisten konnten.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!