Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Dresden
Merken

Warum lässt der Freistaat Sachsen dieses Industriegebäude in Dresden verfallen?

Der Gründerzeitbau mit roter Klinkerfassade steht seit 13 Jahren leer. Der Freistaat will ihn perspektivisch für die Wissenschaft nutzen, doch er wird immer maroder. Dabei gibt es Interessenten, die darin wohnen wollen.

Von Kay Haufe
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Steht seit 13 Jahren leer und verfällt zusehends, das  Gebäude Terscheckstrasse 2 in Dresden.
Steht seit 13 Jahren leer und verfällt zusehends, das Gebäude Terscheckstrasse 2 in Dresden. © Marion Doering

Dresden. Es ist ein schönes Gründerzeit-Gebäude, die Fassade ganz aus roten Klinkern gebaut, auf einer Seite mit einem hohen, verzierten Giebel. Die Terscheckstraße 2 gehörte zu einem ganzen Industrieareal, dessen historische Hallen im Sommer 2012 abgerissen wurden - darunter auch die Ruine des ersten Elektrizitätswerks Dresdens, das einst die Straßenbahnen auf der Pfotenhauerstraße mit Strom versorgte.

Ihre Angebote werden geladen...