merken
Feuilleton

Ingo Schulze erhält Dresdner Kunstpreis

Der Schriftsteller Ingo Schulze wird mit dem diesjährigen Kunstpreis der Stadt Dresden ausgezeichnet. Eine besondere Ehre für den gebürtigen Dresdner.

Der Schriftsteller Ingo Schulze erhält den Dresdner Kunstpreis 2021.
Der Schriftsteller Ingo Schulze erhält den Dresdner Kunstpreis 2021. © ronaldbonss.com

Dresden. Für "ein Stück seines Lebenswerks" erhält der Schriftsteller Ingo Schulze den Dresdner Kunstpreis 2021. Das gab die Stadt Dresden am Montag bekannt. Kulturbürgermeisterin Annekatrin Klepsch, die zugleich auch die Vorsitzende der Preisjury ist, bezeichnete Schulze als einen "Seismographen unserer jüngsten Geschichte" und verwies darauf, dass sich der Autor in seinen Texten auf vielfältige Weise mit den innerdeutschen Transformationsprozessen auseinandersetze.

Dabei befasst sich der 59-Jährige auch immer wieder mit dem Mythos seiner Geburtsstadt Dresden. Zuletzt erschienen 2017 der Roman "Peter Holtz. Sein glückliches Leben, erzählt von ihm selbst" und im vorigen Jahr "Die rechtschaffenen Mörder". Nach "Adam und Evelyn" und "Vom Wandel der Wörter. Ein Deutschlandbericht" war "Peter Holtz" bereits die dritte Uraufführung eines Schulze-Romans am Staatsschauspiel Dresden. Das Stück kam 2020 auf die Bühne.

Anzeige
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet
Jetzt Traumküche planen per Click & Meet

Eine neue Küche im Frühling? Kein Problem! Termin vereinbaren, vorbeikommen und Küchenträume wahr werden lassen.

"Sie hat die besten Spaghetti gekocht"

Schulze sagte: "Es gibt nichts Schöneres, als von der Stadt ausgezeichnet zu werden, in der man geboren wurde und die einen auch geprägt hat." Mit einer der ersten Dresdner Kunstpreisträgerinnen, der Malerin Gerda Lepke, verbindet Schulze eine enge Freundschaft. "Sie war eine Freundin meiner Mutter und hat auf mich aufgepasst, als ich sechs Jahre alt war. Sie hat die besten Spaghetti gekocht. Ihr habe ich meine ersten Gedichte geschickt, ihr habe ich von der Armee Briefe geschrieben. Bei ihr im Atelier zu sein, war immer etwas Besonderes."

Schulze lobte die spartenübergreifende Auswahl der Jury und findet auf der Liste des Dresdner Kunstpreises, der seit 1990 vergeben wird, viele nicht nur prominente Namen, sondern Persönlichkeiten, die er bewundert und schätzt.

Weiterführende Artikel

So war das Literatur-Jahr 2020

So war das Literatur-Jahr 2020

Es war katastrophal, herausfordernd und überraschend schön.

Reden bis an die Grenzen

Reden bis an die Grenzen

Sie sind Dresdner und waren befreundet. Jetzt streiten sich Susanne Dagen und Ingo Schulze. Die SZ bringt die Buchhändlerin und den Schriftsteller zusammen.

Dresdner Distanzierungen

Dresdner Distanzierungen

Das Buchhaus Loschwitz, die Rechten und der Fall Monika Maron: ein Gastbeitrag des Schriftstellers Ingo Schulze.

Die Förderpreise zum diesjährigen Kunstpreis erhalten die bildende Künstlerin Susan Donath und die Band "Zur Schönen Aussicht".

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Feuilleton