merken
Dresden

Junge in Dresdner Straßenbahn geschlagen

Ein Zwölfjähriger sitzt mit einem Begleiter in der Bahn. Dann wird er angegriffen.

In einer Dresdner Straßenbahn hat ein Unbekannter einen Zwölfjährigen geschlagen.
In einer Dresdner Straßenbahn hat ein Unbekannter einen Zwölfjährigen geschlagen. © Archiv/Rene Meinig

Dresden. In einer Straßenbahn der Linie 46 hat am Dienstagmorgen ein Unbekannter einen Jungen geschlagen. Der Zwölfjährige saß um 7.45 Uhr gemeinsam mit einem ein Jahr jüngeren Begleiter im hinteren Teil der Straßenbahn, die in Richtung Zschertnitz fuhr. Der Täter trat kurz vor der Haltestelle "Wasserwerk Tolkewitz" zu den Kindern und schlug dem Zwölfjährigen unvermittelt ins Gesicht. Dann stieg er aus und lief in unbekannte Richtung davon.

Der Zwölfjährige erlitt Verletzungen. Die Jungen beschrieben den Täter als etwa 14 Jahre alt, schlank und 1,70 bis 1,75 Meter groß. Bekleidet war er mit einer gelben Jacke mit weißen Streifen und einer Jogginghose.

Anzeige
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung
Gesucht: Mitarbeiter Batterie-Fertigung

Das Unternehmen Litronik mit Sitz in Pirna entwickelt und produziert Batterien für humanmedizinische Implantate wie Herzschrittmacher und Defibrillatoren.

Die Polizei bittet um Hinweise zu dem Vorfall und dem Angreifer. Dafür steht die Rufnummer 0351 4832233 bereit. (SZ/csp)

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden