merken
PLUS Feuilleton

Der Kapitalismus kann weg

21 Fragen für 2021 – beantwortet von Stern-Meissen-Sänger Manuel Schmid.

© Karl-Ludwig Oberthür

Manuel Schmid, geboren 1984 in Altenburg, wo er auch heute ein Tonstudio betreibt, ist seit 2012 Sänger von Stern Meissen. Mit der Band, inzwischen die dienstälteste in Deutschland, gibt er unter normalen Umständen bis zu 50 Konzerte pro Jahr. Durch Corona fiel 2020 nahezu alles aus. Dafür brachten Schmid und Kollegen im vergangenen Herbst ein neues Album in bester Tradition heraus.

1. Mit wem würden Sie gerne mal für ein Jahr tauschen?
Mit Angela Merkel, um bestimmte coronabedingte Entscheidungen besser verstehen zu können.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

2. Welches Kulturereignis in Sachsen ist jetzt schon rot in Ihrem Kalender markiert? Bisher leider noch keins.

3. Welches Wort wollen Sie 2021 nicht mehr hören und lesen?
Systemrelevant.

4. Welche Schlagzeile würden Sie gern über Sachsen lesen?
Kultur, Fortschritt und Tradition aus Sachsen.

5. Was wünschen Sie sich von der Sächsischen Zeitung?
Fundierte Berichte über kulturelle Inhalte.

6. Welches Schulfach sollte es bald geben?
Globale Gesellschafts- und Kulturkunde.

7. Wofür wollen Sie sich 2021 engagieren?
Für neue Musik und Konzerte.

8 Auf welche Begegnung sind Sie besonders neugierig?
Generell auf Menschen.

9. Wovon wollen Sie sich ganz dringend trennen?
Vom Kapitalismus.

10. Welches Ritual werden Sie auch 2021 nicht ändern?
Musik zu machen und dafür einstehen.

Auftritt mit Frank Schöbel (v. l.) und Dieter „Maschine“ Birr.
Auftritt mit Frank Schöbel (v. l.) und Dieter „Maschine“ Birr. © privat

11. Wen würden Sie spontan umarmen wollen?
Meine Partnerin.

12. Welche zwei Streithähne würden Sie gern zusammen an einen Tisch setzen?
Gregor Gysi und Alexander Gauland könnten eine interessante Option sein.

13. Welche Sportart möchten Sie gerne mal selbst ausprobieren?
Joggen für die Kondition.

14. Was wollten Sie Christian Drosten schon immer mal sagen?
Herzlichen Glückwunsch!

15. Welchen Slogan wünschen Sie sich für den Bundestagswahlkampf?
„Kultur ins Grundgesetz“ finde ich persönlich sehr wichtig.

16. Welches Ministerium würden Sie neu einführen?
Das Ministerium für mittelständige Kunst.

17. Welches Buch wollen Sie endlich lesen?
Das vermutlich allerletzte Ostrockbuch.

18. Welches Gericht werden Sie kochen lernen?
Indisches Kichererbsen-Curry.

19. Wofür wollen Sie 2021 Geld spenden?
Für den Wiederaufbau der Kultur in Deutschland.

20. In welches Land wollen Sie reisen?
Russland würde mich interessieren.

21. Welches ist Ihr persönlicher Lieblingsschnappschuss des Jahres?
Bei einem Live-Auftritt zusammen mit Dieter „Maschine“ Birr und Frank Schöbel.

Mehr zum Thema Feuilleton