Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Dresdner Forscher klärt Beethoven-Geheimnis

Der berühmte Komponist feiert 250. Geburtstag. Obwohl er taub war, konnte er trotzdem bahnbrechende Musik schreiben.

Von Bernd Klempnow
 5 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Ein rotes Tuch trug er gern: Ludwig van Beethoven. Das „Van“ deutet nicht auf eine adlige, sondern auf eine flämische Abstammung hin. Übersetzt heißt Beethoven „Rübenacker“ oder „von den Rübenhöfen“.
Ein rotes Tuch trug er gern: Ludwig van Beethoven. Das „Van“ deutet nicht auf eine adlige, sondern auf eine flämische Abstammung hin. Übersetzt heißt Beethoven „Rübenacker“ oder „von den Rübenhöfen“. © imago/JOKER

Nun endlich gilt’s. Seit fast einem Jahr feiert die Musikwelt Ludwig van Beethoven, der vor 250 Jahren, Mitte Dezember 1770, geboren wurde. Viele der Projekte, die geplant waren, mussten pandemie-bedingt ausfallen. Auch die Ehrungen an diesen Tagen sind anders als ursprünglich gewünscht. Gefeiert wird an zwei Tagen, denn belegt ist nur die Taufe am 17. Dezember. Weil es damals üblich war, die Kinder, deren Sterblichkeit hoch war, schnell zu taufen, nimmt man an, dass der kleine Ludwig am Tag zuvor zur Welt kam.

Ihre Angebote werden geladen...