Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Feuilleton
Merken

Gaffer des Holocaust

Das Hygiene-Museum zeigt eine Washingtoner Ausstellung über den Judenmord – und was das mit aktuellen Krisen zu tun hat.

Von Martin Skurt
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Im Deutschen Hygiene-Museum gastiert seit Donnerstag eine Wanderausstellung des Washingtoner Holocaust-Museums: "Einige waren Nachbarn".
Im Deutschen Hygiene-Museum gastiert seit Donnerstag eine Wanderausstellung des Washingtoner Holocaust-Museums: "Einige waren Nachbarn". © Matthias Rietschel

Kinder und Jugendliche wachsen in einer Zeit der Krisen auf. Ob Finanzkrise, Klimakrise, Corona-Krise oder der Ukraine-Krieg. All das prägt diese Generation. Wie geht man mit dem Gefühl der eigenen Hilflosigkeit um, vor allem als junger Mensch? Was tut man, wenn man andere leiden sieht? Das thematisiert eine Wanderausstellung des Washingtoner Holocaust-Museums im Dresdener Hygiene-Museum. Sie heißt "Einige waren Nachbarn. Täterschaft, Mitläufertum und Widerstand".

Ihre Angebote werden geladen...