merken
Riesa

Riesa: Tierpark zählt fast 30.000 Besucher

Trotz Schließzeit erreicht die Anlage im Klosterkomplex beinahe die Besucherzahlen im Vorjahr - und blickt auf viele Neuerungen zurück.

Die Polarfüchse waren 2020 der Besuchermagnet im Riesaer Tierpark - aber nicht die einzigen neuen Tiere im Bestand.
Die Polarfüchse waren 2020 der Besuchermagnet im Riesaer Tierpark - aber nicht die einzigen neuen Tiere im Bestand. © Klaus Dieter Bruehl

Riesa. Der Riesaer Tierpark hat trotz Corona-Krise 2020 beinahe so viele Besucher angezogen wie im Vorjahr. Das hat die Betreibergesellschaft FVG bekannt gegeben. "Trotz zeitweiser Schließung der Einrichtung aufgrund der Corona-Pandemie konnte das Team des Riesaer Tierparks insgesamt 28.654 Besucher im Komplex begrüßen", heißt es in der Mitteilung des Tierparkbetreibers. Das seien lediglich 420 Besucher weniger als 2019. Allerdings fielen die Besucherzahlen 2019 im Vergleich auch eher niedrig aus - vermutlich wegen der Bauarbeiten auf dem Rathausplatz.

Dennoch sagt FVG-Geschäftsführer John Jaeschke: "Mit dem Ergebnis können wir sehr zufrieden sein." Das Team um Interimsleiter Michael Tobis habe es nach dem Weggang von Florian Hanisch zu Jahresbeginn geschafft, unter schwierigen Voraussetzungen die alltägliche Arbeit weiterzuführen und zu entwickeln. "Mein ausdrücklicher Dank geht daher nicht nur an Herrn Tobis, sondern an alle Mitarbeiter der Einrichtung", so Jaeschke.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Dennoch werde Tobis auf absehbare Zeit und auf eigenen Wunsch wieder ins zweite Glied rücken, heißt es von der FVG. Die Leitungsposition ist bereits neu ausgeschrieben. "Wir haben volles Verständnis für die Entscheidung von Herrn Tobis und sind ihm sehr verbunden, dass er in einer schwierigen Situation eingesprungen ist“, sagt der FVG-Geschäftsführer.

Seit Anfang 2020 leitet Michael Tobis interimsweise die Anlage im Riesaer Klosterkomplex. In diesem Jahr will er wieder ins zweite Glied zurücktreten. Die Stelle des Tierparkleiters ist neu ausgeschrieben.
Seit Anfang 2020 leitet Michael Tobis interimsweise die Anlage im Riesaer Klosterkomplex. In diesem Jahr will er wieder ins zweite Glied zurücktreten. Die Stelle des Tierparkleiters ist neu ausgeschrieben. © Foto: Lutz Weidler

Den neuen Tierparkleiter erwartet laut FVG ein Bestand von 175 Tieren in 57 Arten. "Im vergangenen Jahr konnten wir zwei Polarfüchse, zwei Frettchen und zwei Zwergziegen neu aufnehmen", sagt Michael Tobis. "Die Polarfüchse haben sich schnell zu einem Besuchermagneten entwickelt. Ebenso ergänzen ein neues Minischwein, Streifenhörnchen, Nymphensittiche und Hühner unseren Tierbestand."

Auch an den Anlagen selber hat sich im vergangenen Jahr Einiges getan. Beim Bau eines Hühnerstalls unterstützte das Bildungswerk der Sächsischen Wirtschaft den Tierpark. Ebenfalls wurde durch diese Einrichtung ein Baum-Memory gefördert. Zudem konnte die Reparatur der Storchenvoliere im vergangenen Jahr abgeschlossen werden. "Weitere kleinere Maßnahmen waren der Barfußpfad, eine Murmelbahn, eine neue Sitzgruppe am Minischweingehege sowie eine Putzstation." Dort können Ziegen und Esel von den Besuchern geputzt werden.

Im August hatte der Riesaer Tierpark sein 55-jähriges Bestehen mit einem Sommerfest gefeiert. Das traditionelle Ostereiersuchen musste dagegen pandemiebedingt entfallen. Dafür gab es Halloween im Tierpark, organisiert und gestaltet gemeinsam mit den Mitarbeitern des Stadtmuseums. "Wir hoffen, dass wir dieses Event in diesem Jahr ohne größere Hygieneauflagen erneut realisieren können“, so Tobis. Geplant sind außerdem zwei Ausstellungen in Kooperation mit der Deutschen Wildtierstiftung sowie dem landeseigenen Betrieb Sachsenforst.

Weiterführende Artikel

Riesa: Tierpark bekommt eine Chefin

Riesa: Tierpark bekommt eine Chefin

Janina Kraemer wird ab Mai die Anlage im Klostergarten leiten. Erste Erfahrungen konnte sie schon in Frankfurt, Köln und bei Magdeburg sammeln.

Wann gibt es wieder Feste in Riesa?

Wann gibt es wieder Feste in Riesa?

Noch wird das Stadtfest für Anfang Juni geplant. Aber auch ein zweiter Termin steht zur Debatte.

Wann in diesem Jahr die ersten Besucher in die Anlage am Kloster kommen können, ist noch offen und hängt von der Pandemieentwicklung ab. Sollten die Coronaschutzverordnungen es wieder zulassen, wäre der Tierpark im März von 9 bis 17 Uhr geöffnet, ab April dann bis 18 Uhr. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Riesa