merken
PLUS Dresden

Semperopernball: "Der St. Georgs Orden ist Geschichte"

Viel Öffentlichkeit für den Dresdner Semperopernball: Auf dem Theaterplatz tanzen die künftigen Debütanten und der Ballchef erklärt, wie es weitergehen soll.

Voller Hoffnung auf ein wunderbares Elebnis: Alexandra Schneider und Florian Beier wollen als Debütanten den 16. Semperopernball eröffnen. Beide tanzen schon mehr als zehn Jahre in der Freitaler Tanzschule Richter, sind also fit fürs Casting.
Voller Hoffnung auf ein wunderbares Elebnis: Alexandra Schneider und Florian Beier wollen als Debütanten den 16. Semperopernball eröffnen. Beide tanzen schon mehr als zehn Jahre in der Freitaler Tanzschule Richter, sind also fit fürs Casting. © Sven Ellger

Dresden. Im Rahmen der diesjährigen Möglichkeiten war das Wetter ein Traum. Als sich die künftigen Debütanten des 16. Semperopernballes am Freitagnachmittag auf dem Theaterplatz einfanden, nieselte es zwar hin und wieder sanft und der Himmel blieb grau. Zum Walzertakt jedoch blinzelte die Sonne aus den Wolken und sorgte für gute Laune unter den jungen Leuten und den Gastgebern.

Die hatten schon etwas früher Vertreter der Medien eingeladen, die Neuigkeiten zum nächsten Ballereignis zu erfahren. Schwierige Zeiten liegen hinter dem Semperopernball und seinen Machern. Erst erschütterte die Fehlbesetzung in der Riege der Preisträger das Event. Ägyptens Präsident Abdel Fatah El-Sisi sollte 2020 den St. Georgs Orden erhalten. Doch er gilt als umstrittener Machthaber, der Menschenrechtsverletzungen in seinem Land duldet.

Anzeige
Europas größte Pferdshow ist wieder da
Europas größte Pferdshow ist wieder da

Europas beliebteste Pferdeshow kehrt auf die Bühne zurück. Am 23. und 24. Oktober gibt es in der SACHSENarena das Beste aus den vergangenen Jahren zu erleben.

Corona, der Fluch aller Großveranstaltungen, verhinderte Anfang dieses Jahres auch diese. Weder in der Semperoper noch auf dem Theaterplatz konnte gefeiert werden. Doch der Lockdown erwies sich auch als Segen. "Wir haben die Auszeit genutzt, um unser Konzept gründlich zu überdenken und intensiv zu diskutieren", sagt Ballchef Hans-Joachim Frey.

Fragliche Personalie beim Neuanfang

Weltoffen und international soll der Dresdner Semperopernball bleiben und dabei moderner und jünger werden. Mit einem zum Teil neuen Vorstand und der Gründung eines Kuratoriums will der Semperopernball Verein einen Neuanfang deklarieren.

Der deutlichste Einschnitt ist die Änderung im Prozedere der Preisvergabe. "Der St. Georgs Orden ist Geschichte", sagt Hans-Joachim Frey, "Es wird ihn nicht mehr geben. Wir haben daraus gelernt."

Weil aber ein Ball zwar ohne Ehrungen auskommt, sie aber irgendwie braucht, um über den eigenen Tellerrand hinaus wirken zu können und Persönlichkeiten anzulocken, deren Prominenz für Aufmerksamkeit sorgt, kann ein solches Ereignis auch nicht ganz auf dieses Instrument verzichten.

Künftig sollen drei Preise vergeben werden. Sie gehen an Menschen, die sich im Sport, in der Kultur, in der Wissenschaft sowie für die Umwelt und soziale Belange verdient gemacht haben. Auswählen soll sie das neue Kuratorium, dessen insgesamt acht Mitglieder bisher noch nicht bekannt sind, bis auf den Vorsitzenden. Hauptverantwortlich wird Matthias Rößler sein.

Die Juroren des Debütantencastings: Tanzlehrer Tassilo Lax, Projektleiterin Trixi Steiner, Ballchef Hans Joachim Frey, Sportmoderator Kai Ebel, Schirmherrin Annett Hofmann und Influencerin Patricia Kühne (v.l.).
Die Juroren des Debütantencastings: Tanzlehrer Tassilo Lax, Projektleiterin Trixi Steiner, Ballchef Hans Joachim Frey, Sportmoderator Kai Ebel, Schirmherrin Annett Hofmann und Influencerin Patricia Kühne (v.l.). © Sven Ellger

Der Sächsische Landtagspräsident war allerdings dabei, als im Rahmen einer Pressekonferenz des Semperopernball e. V., Mitte Januar 2020, ein "ganz besonderer Preisträger" angekündigt wurde, dem eine Delegation die Ehrung sozusagen ins Haus bringen werde. Noch verrieten weder Hans-Joachim Frey noch Matthias Rößler den Namen. Kurz darauf jedoch wurde publik: Die Besonderheit des Preisträgers bestand darin, dass er ein Diktator ist. Lange wurde darüber gemutmaßt und diskutiert, wer im Vorfeld von dieser Personalie gewusst und sie also mitzuverantworten habe.

Aus allem gelernt haben der Ballverein, sein Chef und die sächsische Politik insofern, als eine bestimmte Verantwortung nicht mehr bei den Ballorganisatoren liegen soll. "Wir werden keine Preise mehr im Bereich der Politik vergeben", erklärt Hans-Joachim Frey. Stattdessen werde Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer jedes Jahr einen hochrangigen politischen Gast zum Dresdner Semperopernball einladen. Das lässt sich als klares Bekenntnis zum Ball und als Ankündigung, ihn künftig stärker zu beachten verstehen.

Dazu gehört auch, dass Sachsens First Lady weiterhin die Schirmherrin der Debütanten bleibt. Als solche gehörte sie am Freitagnachmittag zur Jury, die unter den zahlreichen Bewerbern jene beglückwünschte, die am 28. Januar 2022 den 16. Semperopernball mit ihrem Auftritt eröffnen werden. Insgesamt 100 Paare tanzen eine Formation nach anspruchsvoller Musik und Choreografie am Ende der Gala und gelten als deren Höhepunkt.

Das neue Ballmotto: "Merci for your Amore!"

Ebenfalls als Juroren dabei waren der Tanzlehrer und mehrfache Weltmeister Tassilo Lax, Ballchef Hans-Joachim Frey, Projektleiterin Trixi Steiner, die Tänzerin und Influencerin Patricia Kühne und als weiterer prominenter Zuwachs der Sportmoderator Kai Ebel. Sie begleiteten das Live-Casting, das zum ersten Mal unter freiem Himmel und mit Publikum stattfand. Zahlreiche Passanten hatten sich rund um den Theaterplatz eingefunden, verfolgten zunächst die Pressekonferenz zum Ball, lauschten dem Gesang des Jungen Ensembles der Semperoper und sahen schließlich dem Vortanzen zu - nicht ohne, sich selbst im Walzertakt zu wiegen.

Zu allem gehörte eine Persönlichkeit, die dem Ball seit Jahren eng verbunden ist: Mit einem Grußwort wendete sich der Schlagersänger Roland Kaiser an die Dresdner und ihre Gäste. Er wird auch den 16. Semperopernball moderieren und sendete diese Botschaft von den Proben zu seiner Arena-Tour, die nun endlich wieder starten kann.

Kein Semperopernball ohne Motto. Auch dieses wurde am Freitag verkündet. Es könnte von einem Kaiser-Schlager inspiriert sein: "Merci for your Amore" lautet es und dürfte sich dazu eignen, von Roli vertont zu werden.

Weiterführende Artikel

MDR überdenkt Semperopernball-Pläne

MDR überdenkt Semperopernball-Pläne

Ein Orden für den ägyptischen Präsidenten hatte den Semperopernball aus dem Takt gebracht. Wie der MDR nun damit umgeht.

So will sich der Semperopernball erneuern

So will sich der Semperopernball erneuern

Der Ballverein reagiert mit einer neuen Idee auf die massive Kritik, die es an der vergangenen Ausgabe gegeben hatte.

Hat die Semperopernball-Debatte Sachsen geschadet?

Hat die Semperopernball-Debatte Sachsen geschadet?

Eine repräsentative, deutschlandweite SZ-Umfrage zeigt, dass die Preisverleihung an Ägyptens Präsidenten dem Ansehen des Freistaats nicht gut tat.

Der Kartenverkauf für den 16. Semperopernball startet am 4. Oktober. Ticketreservierungen sind ab sofort unter www.semperopernball.de möglich. Die Veranstalter rechnen mit voller Auslastung unter den erforderlichen Hygieneregeln. Debütanten können sich auch weiterhin online bewerben.

Mehr zum Thema Dresden