Staatsoperette Dresden
Wie sicher sind Sachsens Museen und Kultur-Tempel?
Feuilleton
Wie sicher sind Sachsens Museen und Kultur-Tempel?
In den 20 Jahren seit dem verheerenden Hochwasser wurde viel in den Schutz der Kunstschätze und Kulturbauten des Freistaats investiert. Reicht das?
Dresdner Staatsoperette: Beginn als Sommernachtstraum im Feen-Palast
SZ + Dresden
Dresdner Staatsoperette: Beginn als Sommernachtstraum im Feen-Palast
Das Haus in Leuben war viele Jahrzehnte die Spielstätte der Staatsoperette. Vor 75 Jahre hob sich dort in einem umgebauten Gasthof der erste Vorhang.
So soll die Staatsoperette Magie entfalten: frivol, feministisch, antikapitalistisch
SZ + Feuilleton
So soll die Staatsoperette Magie entfalten: frivol, feministisch, antikapitalistisch
Dresdens Staatsoperette wird 75 Jahre alt. Intendantin Kathrin Kondaurow und ihr Ensemble feiern das Jubiläum mit vertrauten Hits, vergessenen Perlen und DDR-Weisen.
So verführt der "Casanova" an der Staatsoperette
SZ + Feuilleton
So verführt der "Casanova" an der Staatsoperette
Die „Casanova“-Lesart der Staatsoperette Dresden ist tiefgründig hier und unterhaltsam dort.
Der neue Roman von Uwe Tellkamp ist bitterernst
SZ + Feuilleton
Der neue Roman von Uwe Tellkamp ist bitterernst
Die Fortsetzung von Uwe Tellkamps Dresden-Roman "Der Turm" erscheint am Montag. Unsere Literaturkritikerin hat die 900 Seiten schon gelesen.
Die weibliche Seite der Stadt
SZ + Feuilleton
Die weibliche Seite der Stadt
Immer mehr Chefinnen übernehmen die Führung in Theatern und Museen. Dresden ist dabei spitze. Doch was bedeutet das? Eine neue Serie gibt darauf Antworten.
Sven Helbig bekommt den Dresdner Kunstpreis
SZ + Feuilleton
Sven Helbig bekommt den Dresdner Kunstpreis
Der Dresdner Komponist Sven Helbig arbeitet für Rammstein und die Pet Shop Boys. Jetzt spielt er Eigenes in der Staatsoperette.
So war "Der Vetter aus Dingsda" an der Staatsoperette Dresden
SZ + Feuilleton
So war "Der Vetter aus Dingsda" an der Staatsoperette Dresden
Maden im Speck und Ohrwürmer: Die Verwechslungskomödie "Der Vetter aus Dingsda" bekommt in der Dresdner Inszenierung einen gesellschaftlich relevanten Hintergrund.
"Ich dachte immer, ich würde Arzt werden"
SZ + Feuilleton
"Ich dachte immer, ich würde Arzt werden"
Der tschechische Tenor Václav Vallon singt seine erste Saison an der Staatsoperette Dresden. Doch eigentlich hatte er nie eine Gesangskarriere geplant.
Sachsens Kultur kann aus der Corona-Krise lernen
SZ + Feuilleton
Sachsens Kultur kann aus der Corona-Krise lernen
Bühnen und Museen öffnen wieder. Doch die Krise ist auch hier nicht vorbei. Es wird Zeit, dass der Kulturbetrieb seine Rolle neu findet. Ein Kommentar.
Was die Ampel von Sachsen lernen kann
Feuilleton
Was die Ampel von Sachsen lernen kann
"Mehr Fortschritt wagen" - über das Motto der neuen Koalition können wir im Freistaat nur lachen. Zumindest in einer Sache sind wir dem Bund voraus.
"Betteln" Sie gern, Herr Schaller?
SZ + Feuilleton
"Betteln" Sie gern, Herr Schaller?
Wolfgang Schaller über eine Millionen-Spende der Operetten-Mitarbeiter, zusätzliches Geld für Musikstudenten und die neue Freiheit, Klartext zu reden.
"Blondinen bevorzugt" feiert Premiere in Dresden
SZ + Feuilleton
"Blondinen bevorzugt" feiert Premiere in Dresden
Unter der blonden Perücke sitzt ein gewieftes Köpfchen: Mitreißende Frauenpower statt 50er-Stereotype beim Musical-Event in der Staatsoperette.
Dresdens erste Marilyn Monroe setzt neue Akzente
SZ + Feuilleton
Dresdens erste Marilyn Monroe setzt neue Akzente
Die Staatsoperette Dresden spielt das Musical „Blondinen bevorzugt“. Als Film schlug es hohen Wellen.
Was Tom Pauls in Dresden über große Kollegen lernte
SZ + Feuilleton
Was Tom Pauls in Dresden über große Kollegen lernte
Zu Beginn seiner Schauspiel-Karriere hieß er für Tom Pauls: Kein Damenbesuch, kein Alkohol. Seine Zimmerwirtin hatte klare Regeln.
Staatsoperette fordert ihr Publikum mit dem "Weißen Rössl"
SZ + Feuilleton
Staatsoperette fordert ihr Publikum mit dem "Weißen Rössl"
Eine ungewöhnliche wie nachdenkenswerte Version von Benatzkys Erfolgsstück spielt mit Illusionen von Großstädtern.
Staatsoperette Dresden bevorzugt Casanovas und Blondinen
Feuilleton
Staatsoperette Dresden bevorzugt Casanovas und Blondinen
Dresdens Staatsoperette startet die Saison mit vielen Premieren und Konzerten. Ein neues „Fieber“-Format soll die Vorfreude noch steigern.
Neustart für die Primadonna
SZ + Kamenz
Neustart für die Primadonna
Steffi Lehmann aus Kamenz ist erste Sopranistin der Staatsoperette Dresden. Lange musste sie wegen Corona pausieren. Doch nun kehrt sie zurück auf die Bühne.
Dresdens Operetten-Chefin inszeniert „Fantasticks“ toll
SZ + Feuilleton
Dresdens Operetten-Chefin inszeniert „Fantasticks“ toll
Die erste Nach-Corona-Premiere fantasiert zwischen Realität und Täuschung.
Staatsoperetten-Chefin offenbart neue Seiten
SZ + Feuilleton
Staatsoperetten-Chefin offenbart neue Seiten
Dresdens Haus der heiteren Muse spielt wieder – ein Broadway-Stück und mit Abstand.
Zu Tränen gerührt
SZ + Dresden
Zu Tränen gerührt
Sopranistin Ingeborg Schöpf testet an der Dresdner Staatsoperette ihre Kollegen auf Corona. Dabei nimmt sie ihnen eine große Sorge, die mit dem Virus nichts zu tun hat.
Mit der Klarinette was fürs Klima tun
SZ + Feuilleton
Mit der Klarinette was fürs Klima tun
Die Musiker der Staatsoperette Dresden machen als erste Sachsen bei einer Nachhaltigkeitsinitiative mit.
Dresdens Operette hat ein riesiges Potenzial
SZ + Feuilleton
Dresdens Operette hat ein riesiges Potenzial
Johannes Pell ist seit Mitte 2020 der neue Chefdirigent der Staatsoperette. Doch Corona hat auch ihn ausgebremst. Wie es nun weitergeht, erklärt er im Interview.
Zwischen dünnem Kaffee und großer Show
SZ + Feuilleton
Zwischen dünnem Kaffee und großer Show
Emöke Pöstenyi war der Star des DDR-Fernsehballetts und später eine erfolgreiche Choreografin. Im Interview schwärmt sie aber auch von Katzen.
Einmal bei der Formel 1 mitfahren
SZ + Feuilleton
Einmal bei der Formel 1 mitfahren
21 Fragen für 2021 - beantwortet von Johannes Pell, Chefdirigent der Staatsoperette Dresden.
„So kann es einfach nicht weitergehen“
SZ + Feuilleton
„So kann es einfach nicht weitergehen“
Am 3. November wird in den USA der Präsident gewählt. Der Amerikaner Bryan Rothfuss ist Sänger an der Staatsoperette. Er erklärt, für wen er stimmen will.
Ringelpiez ohne Anfassen
SZ + Dresden
Ringelpiez ohne Anfassen
Cornelia Poppe inszeniert in Dresden die erste Operette, in der Liebesszenen ohne Tuchfühlung auskommen und Handschuhe Teil der Kostüme sein müssen.
Bühnen frei – aber nicht für alle
SZ + Feuilleton
Bühnen frei – aber nicht für alle
Nach der Sommerpause starten sächsische Theater und Orchester wieder – aber wie? Das sollten Besucher wissen.
Tausende Tickets erstattet – parallel das ABC gelehrt
Feuilleton
Tausende Tickets erstattet – parallel das ABC gelehrt
Endlich Urlaub: Madlen Hofmann hatte wegen Corona zwei Jobs: Buchhalterin der Operette und „Lehrerin“ ihrer Tochter.
Stepptanz auf dem Campingplatz
SZ + Feuilleton
Stepptanz auf dem Campingplatz
Laila Salome Fischer ist die Cinderella und der Toilettenmann der Dresdner Staatsoperette. Selbst im Urlaub lernt die Sängerin für Rollen.
Staatsoperette startet nach Corona durch
SZ + Feuilleton
Staatsoperette startet nach Corona durch
Das Dresdner Theater beglückt sein Publikum jetzt auf hygienekonforme Art gleich von fünf Bühnen aus mit einem Hit-Feuerwerk.
Der Staatsoperetten-General geht
SZ + Feuilleton
Der Staatsoperetten-General geht
Andreas Schüller hebt noch mal den Stab, bevor er geht – fürs Radio und vor Vermummten. So zieht er Bilanz nach sieben Jahren in Dresden.
Von der Staatsoperette ins Klinikum
Sachsenbessermachen.de
Von der Staatsoperette ins Klinikum
Zwei Dresdner Techniker wollten während der Schließzeit ihrer Operette nicht nur auf dem Sofa sitzen - und helfen nun im Städtischen Klinikum aus.
Taxi-Ärger vor Kulti und Staatsoperette
SZ + Update Dresden
Taxi-Ärger vor Kulti und Staatsoperette
Weil sie keine Plätze mehr finden, holen Dresdner Taxifahrer die Gäste nicht mehr vor der Tür ab.
So irre war die Premiere der Staatsoperette
SZ + Feuilleton
So irre war die Premiere der Staatsoperette
Die neue Dresdner Version von Offenbachs „Die Banditen“ verirrt sich in Regieeinfällen und endet in einer Flut von Buh-Rufen.
Die lange Nacht der Dresdner Theater
Feuilleton
Die lange Nacht der Dresdner Theater
Zum neunten Mal bündeln die Bühnen der Stadt ihr Programm und mixen Schauspiel mit Operette, Ballett, Puppentheater und Kabarett.
Oma Fagott
SZ + Meißen
Oma Fagott
Tabea Lüpfert ist 30, spielt ein Instrument, das klingt wie ein mürrischer alter Mann, und wird selbst auch mal „Oma“ genannt. Ein Traum für die Dresdnerin.
Herr Schaller, wie ist das, die Operette zu verlassen?
SZ + Feuilleton
Herr Schaller, wie ist das, die Operette zu verlassen?
Staatsoperetten-Chef Wolfgang Schaller geht verspätet in Rente. Das feiert der Dresdner mit einem Broadway-Hit und meidet künftig die Kantine.
Die Krönung der Primadonna
Dresden
Die Krönung der Primadonna
Die Sopranistin Steffi Lehmann übernimmt die Königinnen-Partien an der Staatsoperette Dresden. 
Staatsschauspiel Dresden: Alle aktuellen News und Infos
Alle wichtigen Nachrichten zum Staatsschauspiel Dresden ✓ Aktuelle News ✓ Interviews ✓ Infos zu Vorstellungen | Jetzt informieren auf Sächsische.de