Dresden
Merken

71-jähriger Dresdner droht mit Schreckschusswaffe

Der Rentner gerät zunächst mit einem jüngeren Nachbarn in Streit. Dann gibt er Schüsse ab. Ein Großaufgebot der Polizei rückt an.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Die Dresdner Polizei ist am Samstag nach Trachau ausgerückt, nach dem Schüsse abgegeben worden waren.
Die Dresdner Polizei ist am Samstag nach Trachau ausgerückt, nach dem Schüsse abgegeben worden waren. © Symbolfoto/Rene Meinig

Dresden. In Trachau sind zwei Männer am Samstagabend wegen lauter Musiker in Streit geraten. Wenig später bedrohte der 71-Jährige den 35-Jährigen mit einer Schreckschusswaffe und feuerte diese zudem ungezielt ab, teilte die Polizei am Sonntagvormittag mit.

Die Interventionskräfte der Dresdner Polizei machten den 71-Jährigen wenig später in seiner Wohnung an der Halleystraße dingfest. Gleichzeitig stellten sie die Waffe sowie dazugehörige Munition sicher.

Die Polizei ermittelt gegen den 71-jährigen Deutschen aktuell wegen Bedrohung. (SZ/sr)