merken
Dresden

A 4: Lkw aus dem Verkehr gezogen

An der Raststätte Dresdner Tor kontrollierten Polizeibeamte einen polnischen Lkw. Was alles beschädigt war und was das für den Fahrer bedeutete.

Rost an den Fahrzeugteilen war nur einer von vielen Mängeln, die die Beamten an dem Lkw feststellten.
Rost an den Fahrzeugteilen war nur einer von vielen Mängeln, die die Beamten an dem Lkw feststellten. © Polizei Dresden

Dresden. Am Donnerstagvormittag hat die Dresdner Polizei auf der Raststätte Dresdner Tor Nord an der Bundesautobahn 4 mehrere Kontrollen durchgeführt. Dabei fiel ein polnischer Lkw auf, bei dessen näherer Untersuchung erhebliche Mängel zum Vorschein kamen. So waren die Reifen des Fahrzeuges verschlissen und die Laderaumtüren teilweise defekt. Außerdem tropfte fortlaufend Motoröl auf die Fahrbahn. Auch der Fahrzeugrahmen machte einen desolaten Eindruck. 

Die Beamten untersagten dem Fahrer die Weiterreise. Der polnische Fahrer (63) musste vor Ort 1.100 Euro zahlen. (SZ/noa)

Anzeige
DSC vs. USC Münster | 24. Oktober 2020
DSC vs. USC Münster | 24. Oktober 2020

Am 24. Oktober 2020 bestreiten die DSC Volleyball Damen ihr erstes Heimspiel in der Bundesliga Saison 2020/21 und treffen auf den USC Münster.

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter "Dresden kompakt" und erhalten Sie alle Nachrichten aus der Stadt jeden Abend direkt in Ihr Postfach.

Mehr Nachrichten aus Dresden lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Dresden