merken
Dresden

Betrunkene Fußgängerin auf der A4 in Dresden unterwegs

Beamte der Autobahnpolizei haben eine Fußgängerin von der Autobahn 4 geholt. Der Promillewert der Frau war beachtlich.

In der Nähe der Anschlussstelle Altstadt versuchte eine 33-Jährige Autos auf der A4 anzuhalten.
In der Nähe der Anschlussstelle Altstadt versuchte eine 33-Jährige Autos auf der A4 anzuhalten. © Symbolfoto: SZ/Uwe Soeder

Dresden. Eine Frau hat am Montagabend auf der Autobahn A4 in der Nähe der Anschlussstelle Altstadt versucht, vorbeifahrende Autos anzuhalten. Dabei betrat sie immer wieder die Fahrbahn, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die 33-Jährige war dunkel gekleidet und schwer alkoholisiert. Alarmierte Beamte der Autobahnpolizei konnten die Fußgängerin aber rechtzeitig von der Fahrbahn holen.

Die Polizisten stellten bei der Frau einen Alkoholwert von 2,4 Promille fest und brachten sie in Gewahrsam. (SZ)

Anzeige
Intelligente Chips lenken die City
Intelligente Chips lenken die City

Ein in Dresden und Manchester entwickelter Chip ahmt das menschliche Gehirn nach – und macht neues Stadtleben möglich.

Mehr zum Thema Dresden