merken
PLUS Dresden

Arbeiten an Dresdner Fahrradstraße starten

Fünf Kilometer sollen Radfahrer bald bequemer vom Dresdner Zentrum bis nach Tolkewitz fahren können. Dafür werden jetzt einige Straßenabschnitte saniert.

Baubürgermeister Stephan Kühn (l.) und OB Dirk Hilbert radeln Anfang Juni schon einmal die Strecke ab, die zur Fahrradstraße werden soll.
Baubürgermeister Stephan Kühn (l.) und OB Dirk Hilbert radeln Anfang Juni schon einmal die Strecke ab, die zur Fahrradstraße werden soll. © Rene Meinig (Archiv)

Dresden. Zwischen dem Straßburger Platz und dem Schulcampus Tolkewitz sollen Radfahrer in Zukunft freie Fahrt haben. Nun starten die ersten Arbeiten an der Fahrradstraße im Dresdner Osten.

Ab diesem Montag wird zunächst die Glashütter Straße zwischen Bergmannstraße und Junghansstraße saniert. Dort wird die Straßendecke getauscht. Während der Bauzeit ist die Fahrbahn abschnittsweise voll gesperrt. Der Kreuzungsbereich Glashütter Straße/Schlüterstraße ist nicht betroffen. Parkplätze in der Baustelle können während der Arbeiten nicht in Anspruch genommen werden. Der Zugang zu den Grundstücken ist eingeschränkt. Die Arbeiten sollen bis zum 10. September dauern, teilt die Stadtverwaltung mit. Kosten: rund 54.000 Euro.

Anzeige
Mit Zuschauern in die neue Saison
Mit Zuschauern in die neue Saison

Der Dresdner SC wird am 21. September mit einem Testspiel gegen Schwarz-Weiß Erfurt das Team für die neue Saison präsentieren.

Auch ab diesem Montag wird der Kreuzungsbereich Glashütter Straße/Junghansstraße erneuert. Dann ist die Kreuzung voll gesperrt. Die Stadt gibt die Kosten mit rund 17.000 Euro an. Ende der Arbeiten: 10. September.

Neue Fahrradstraße wird fünf Kilometer lang

Gebaut wird darüber hinaus auf der Laubestraße. Dort lässt das Straßen- und Tiefbauamt ab 3. September zwischen Bertolt-Brecht-Allee und Geisingstraße kaputte Straßenabschnitte reparieren. Auch hier gibt es eine Vollsperrung und Parkplätze können nicht genutzt. Hauseingänge und Grundstückszufahrten sind jedoch nicht betroffen. Am 10. September sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. Kosten: etwa 20.000 Euro.

Die Stadt will - wie im Radverkehrskonzepts festgelegt - zusammenhängende Fahrradstraßen schaffen. Dafür werden innerörtliche Hauptrouten mit hohem Radverkehrspotential zu Fahrradstraßen ausgebaut.

Weiterführende Artikel

Erste Dresdner Fahrradstraße eröffnet

Erste Dresdner Fahrradstraße eröffnet

Am Kleinzschachwitzer Ufer haben Radfahrer jetzt Vorrang. Doch die Umwandlung des Elberadweges erntet Kritik.

Dresden: Hier haben Radfahrer bald Vorfahrt

Dresden: Hier haben Radfahrer bald Vorfahrt

Eine fünf Kilometer lange Radfahrstraße soll künftig den Dresdner Osten mit dem Stadtzentrum verbinden. Wo sie entlang führt und welche Regeln dort gelten.

Die Route Ost verläuft überwiegend im Nebenstraßennetz und ermöglicht die Anordnung einer dichten Folge von Fahrradstraßen und somit eine lange durchgehende Route von etwa fünf Kilometern. Die Verwaltung spricht von einem Projekt mit Modellcharakter für Dresden.

Mehr zum Thema Dresden